21. September 2011

Glück muss man haben!

Als wir neulich im Auto fuhren, hörten wir im Radio von einem Verkehrschaos, welches durch eine ausgefallene Ampel-Anlage hervorgerufen worden war.
Verursacher für den Ausfall der Ampelanlage war eine kleine Nacktschnecke, die in die Schaltzentrale gekrochen, ihre Schleimspur über die Platine gezogen und einen Kurzschluss ausgelöst hatte.

Ein Techniker fand die gegrillte Schnecke beim Öffnen des Ampel-Kastens.

***

Herr Sohnemann hatte auf der Rückbank des Autos die kuriose Radiomeldung gespannt verfolgt und rief daraufhin erschüttert:

"Gell Mama, was für ein Glück, dass DU nicht die Nacktschnecke warst!"

Oh-ja, was habe ich doch für ein Glück!

Kommentare:

  1. Danke für den Lacher! Ja, das ist wirklich ein großes Glück :D

    AntwortenLöschen
  2. Ha, ich werf mich weg! Du verschönerst mir mit deinen Familienmeldungen echt fast jeden Morgen...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. omg. Sorry, aber ich habe gerade herzlich gelacht.
    Meine Güte... zum Glück warst du´s wirklich nicht. Aber mit einer Nacktschnecke in Verbindung gebracht zu werden, das fänd ich jetzt auch net so toll!

    Was Kindern so alles einfällt!

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie schön! Kindermund!
    Liebste Grüße,
    Dania

    AntwortenLöschen
  5. Eine sehr lustige und süsse Geschichte, auch wenn eine Nachtschnecke dabei ums Leben kam ;)! So sind Kinder und manchmal möchte ich auch so denken können, das Leben wäre viel einfacher ...

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Wie herrlich! Hihi, da hast Du aber wirklich Glück gehabt ;0)))

    Herzliche Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen