24. Juni 2015

Papagena in der Schreinerei // Warum ich jetzt ordentlich Muskelkater habe

Manchmal, wenn der Liebste ganz furchtbar viel Arbeit in der Schreinerei hat... springe ich ein und helfe ihm. In unserer Werkstatt werden hauptsächlich Bau-Elemente wie Fenster, Haustüren oder Wintergärten gefertigt. Möbel bauen wir fast nur bei Eigenbedarf.
Die letzten zwei Tage wurden viele Fenster weiß lackiert. Für ein perfektes Ergebnis werden die Elemente nach dem ersten Farbauftrag geschliffen, und anschließend erneut gespritzt. Also schleifen kann ich - ich habe schließlich Fußpflege während meiner Kosmetikausbildung gelernt...
Gut, jetzt habe ich einen mittelschweren Muskelkater in den Schultern - und der Liebste perfekt weiß lackierte Fenster.
Ich verbuche die zwei Tage einfach mal als zusätzliche Sporteinheit.
 

Kommentare:

  1. Irgendwie ist das ja auch eine sportliche Betätigung , liebe Papagena . Und wenn du dadurch noch ein gutes Werk tust und deinen Liebsten unterstützt sind doch beide Seiten zufrieden . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Super, fleißige Papagena!!! Dein Liebster wird bestimmt für die tolle Unterstützung sehr dankbar sein , und du hast auf sinnvolle Weise zusätzliche Kalorien verbraucht!!! Besser geht´s kaum:D

    Liebe Grüße
    Gabriella

    AntwortenLöschen