22. Mai 2015

Ein Jahr ohne Ronja {aber 44 Wochen mit Yoda}

Yoda kam genau zum richtigen Zeitpunkt zu uns, und half, über den Verlust von Roja hinwegzukommen. Ronja wurde heute vor einem Jahr überfahren. 

Mit Yoda haben wir erneut einen fröhlichen, verspielten und extrem verschmusten Goldie an unserer Seite.
Wir genießen die Zeit mit ihm, selbst dann, wenn er wie im Augenblick Fellwechsel hat, und wir uns von all den Hundehaaren glatt ´nen Pullover stricken könnten...
Yoda ist unser Herzpflaster und ein prima Kerl! Wir lieben ihn!

Kommentare:

  1. Wie schön für Euch. Wissen wir doch was es heißt einen Vierbeiner zu verlieren von jetzt auf gleich. Ich wünsche Euch noch ganz viele tolle Momente mit Yoda. Wo kommt der Name eigentlich her?

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Conny!

      Yoda ist ein Jedi-Ritter aus StarWars.
      Den Namen haben sich die Kinder gewünscht, die große Fans dieser Sternenkrieg-Geschichten sind...

      Löschen
  2. Liebste Papagena,

    ich weiß noch, wie unendlich traurig es war, als du von Ronjas Unfall berichtet hast und kann mir vorstellen, dass die Erinnerung gerade heute um so mehr schmerz. Yoda zu euch zu nehmen, war eine sehr weise Entscheidung: Ein Hoch auf euren Herzpflaster und eine herzliche Umarmung für dich!

    Schönes Wochenende
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  3. Ein Jahr schon wieder? Die Zeit rennt!
    Aber für Yoda und Euch war es wohl Glück im Unglück. Ich wünsche Euch auch weiterhin viel Spaß zusammen! *ganz viele Drücker und Streicheleien dalass*
    Der hat sich aber auch gemacht! Toll!

    Liebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ja - Herzpflaster.
    Unser Sunny feiert bald seinen 13. Geburtstag.
    Die letzten Tage war er irgendwie krank, hat zwar gefressen, aber lag ansonsten sehr teilnahmslos in der Ecke, hob nicht mal den Kopf. Da hab ich oft mit schwerem Herzen neben ihm auf dem Boden gesessen und ihn gestreichelt und mir so meine Gedanken gemacht. Der Jüngste ist er halt nicht mehr...
    Heute ist er aber wieder topfit. Er hat ja auch mal das Recht auf ein paar "kranke Tage". Meine, mich doch belastenden Aussichten auf die Zukunft, irgendwann ohne ihn, haben mich doch ein wenig im Alltag gelähmt.
    Aber ich kann mich doch darauf vorbereiten, ich mag mir gar nicht ausmalen, wie es bei einem "von jetzt auf gleich" Verlust mit mir aussehen würde.
    Müsste ich jetzt nicht mit dem Sohn zum Schulausflug, würde ich noch weiterschreiben.
    So wünsche ich euch ein tolles Pfingstwochenende!
    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  5. ...tolles Hundeposting :-)


    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen