20. Mai 2015

Papagena rennt // Sport an der frischen Luft

Auf einmal war er da, der Beschluss. Der Wille, endlich etwas für die Fitness zu tun, und sportlicher zu werden.

Aus mir unerfindlichen Gründen habe ich seit meiner Kindheit gedacht, dass Sport und ich nicht zusammenpassen würden. Seit der Schulzeit hatte ich mich nur darin trainiert, raffinierte Ausreden und Ausweichstrategien zu entwickeln, um mich bei sportlichen Aktivitäten ausklinken zu können.

Warum eigentlich?

Ich glaubte, mich zu blamieren.
Ich glaubte, alles grundsätzlich nicht zu schaffen.
Ich glaubte, hochgradig ungeschickt und unsportlich zu sein.

Und was man jahrelang glaubt, trifft irgendwann tatsächlich zu.

*****

Damit ist jetzt Schluss.

Warum sollte ich der einzige Mensch auf Erden sein, der sich nicht fit machen und ein sportliches Leben führen kann?
Pff - das wäre doch gelacht!
Ich habe mir vor drei Wochen eine winzigen Rundweg im Wald gesucht (vergleichbar mit einer Sportplatzrunde), wo ich morgens mit Yoda Laufen gehe. Da ich unterirdisch langsam bin, kann er gemütlich links und rechts den Wegrand abschnuppern, während ich vor mich hin schnaufend meine Runde absolviere.

Aber ich werde besser!

Meine erste Runde war nur mit 4 (in Worten: vier) Pausen zu schaffen. Mittlerweile schaffe ich zwei Runden ohne Pause.
Bin ich gut, oder was?

Kommentare:

  1. Du bist super!!! Hach, wie gerne würde ich auch laufen. Leider lassen das meine kaputten Knie nicht zu. Ich beneide dich dafür. Auch Schneckentempo ist laufen . Jawohl:-))))
    L.g Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra!
      Na hoffentlich sage ich nicht in drei Jahren das Gleiche über meine Knie...

      Löschen
  2. Daumen hoch, liebe Papagena ! Auch ein Schnecke kommt ans Ziel, sag ich mir immer !;-)
    Hauptsache wir laufen und wenn es auch erstmal langsam ist, aber das ganze ist steigerungsfähig ! Meine Waldrunden wurden auch länger und das tat gut und mein Schnaufen hörten nur die Hunde !:-) Allerdings wird unser "Rentner" Paul nun immer langsamer und da warten wir natürlich auf ihn !;-)
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das Schwierigste ist am Anfang wirklich, zu aktzeptieren, dass man kaum voran kommt. Dass es SO langsam geht, dass man starke Zweifel hat, ob das jemals besser wird...

      Aber ich versuche gar nicht erst, darüber nachzudenken.
      Einfach machen.

      Löschen
  3. Super gut!!!! Viel Spaß weiter bei deinen Waldrunden:o)
    Der Weg ist das Ziel!!!!

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  4. SEHR gut!
    Ich glaube, es gibt für JEDEN Menschen die richtige Bewegung, die ihm Spaß macht.
    Mit LAUFEN kann man mich jagen.
    LG

    AntwortenLöschen
  5. *ggg* jaaaa, so sah mein start auch aus. meine tochter konnte locker neben mir GEHEN :D
    aber egal - selbst das tempo ist superschnell im vergleich zum couchpotatoe.

    viel spass weiterhin!

    lg tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh...ja.
      Neulich ging eine Frau mit Walkingstöcken auch eine Weile locker neben mir her - da kam ich mir natürlich mächtig blöde vor...
      Habe mir aber nix anmerken lassen und bin erhobenen Hauptes neben ihr her gehechelt.

      Löschen
  6. Klasse!!!! Ein sehr guter Vorsatz und Respekt, dass du das durch ziehst!!

    Aber ich hätte dich beruhigen können, du wärst nicht der einzige unsportliche Mensch... *hüstel*

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Susi!
      Ich DACHTE mir schon, dass sich noch mehr Sportmuffel irgendwo versteckt halten...

      Löschen
  7. Du bist gut! Ganz grosse Klasse!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Daumen hoch , liebe Papagena , trotzdem , das wäre nichts für mich . Darfst du deinen Hund zur Zeit frei laufen lassen ? Bei uns ist es von April bis Juli verboten , da herrscht Leinenzwang . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      mir ist nichts bekannt, was das Freilaufenlassen angeht.
      Ich weiß zwar, dass es generell von den Förstern nicht gern gesehen wird, wenn man mit dem Hund ohne Leine durch den Wald läuft... aber Yoda hat so gut wie überhaupt keinen Jagdtrieb und bleibt immer auf dem Weg.

      Löschen
  9. Ohhh... Alles, alles Gute. Ich schaffe es schon seit Jahren nicht meinen inneren Schweinehund zu überlisten. Dabei sollte ich auch dringend etwas tun! Ganz, ganz viel Motivation und denk immer dran: Auch die Schnecke kommt ans Ziel. Es ist nur eine Frage der Zeit und Olympia kannst Du immer noch später machen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha - Olympia!
      Das nehme ich mir wohl eher fürs nächste Leben vor.

      Mir reicht es ja schon, wenn ich beim Treppensteigen oder Wandern in den Bergen nicht mehr unter Schnappatmung leide!

      Löschen
  10. Liebe Papagena,

    ich musste so lachen. Dein Kommentar bzgl. Schnecke und dann gleich das Photo mit der Schnecke neben deinem Photo...

    Bei mir ist es auch so, dass meine 9jährige Tochter beim Gehen schneller ist als ich laufend.

    Das Laufen lag mir leider noch nie und ich bin nach unzähligen Laufversuchen aufs Walken umgestiegen. Dabei bin ich auch tatsächlich schneller als laufend und es ist besser für meine Bandscheibenprobleme.

    Mit Hund stell ich mir Walkingstöcke allerdings nicht so praktisch vor.

    Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Laufen!

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. ...und wieder eine Gemeinsamkeit. Sport ist auch seit der Grundschule nicht mein Steckenpferd. Super, dass Du dich überwinden konntest, immer etwas mehr und vl. auch mal Stillstand, aber de tust etwas und das nur für Dich und aus eigenem Antrieb. Das ist es wert, stolz auf die Leistung zu sein.
    Frühlingshafte Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  12. Du bist gewiss nicht der EINZIGE Mensch... ich kenne einen zweiten! ;-)

    DLN

    AntwortenLöschen
  13. Wow. Ich bin dann wohl die Schnecke, die sich an der Kaffeetasse festbeißt ... ;0)

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Papagena, dafür ist es nie zu spät mit regelmäßiger Bewegung zu beginnen, noch dazu hast du herrlich weichen Waldboden für das Laufen zu Verfügung, das würde ich mir auch wünschen.
    Ich habe mal gelesen, dass selbst 90jährige Menschen bei regelmäßigem Training noch Muskulatur aufbauen. Ganz viel Spaß weiterhin und nicht locker lassen!
    Herzlichst Lollo

    AntwortenLöschen