26. Januar 2015

Frühling in der Küche, neue Hafer-Riegel und ein Schnäppchenkauf

Neue Woche, neues Glück.

Meinen Ast in der Küche hänge ich, nachdem ich die Weihnachtskugeln verräumt habe, normalerweise ab und hole ihn erst zu Ostern wieder hervor. Dann werden nämlich die bunt bemalten Ostereier der Kinder daran aufgehängt.

Dieses Mal dachte ich, lässte ihn einfach bis Ostern hängen - ist doch viel praktischer. Damit er bis dahin nicht so kahl aussieht, habe ich ihm flugs ein Mooskleid verpasst und Federn daran befestigt. Zack, Frühling!

Eine Leserin kommentierte neulich bei mir, dass Federn dieses Jahr stark im Kommen seien... wusste ich nicht, finde ich aber gut!

Es kommt und geht ja vieles über die Jahre, mit dem ich nicht sonderlich viel anfangen kann. Wenn ich da an Babuschkas, Eulen oder Mustache-Bärte denke...hm.
Unten: alte Hausfassade in Rosenheim, wo wir uns neulich herumtrieben.
Weiche Strickmütze im Sale gekauft, für schlappe 2,00 EUR! Seitdem ist das Teil quasi im Dauereinsatz, weil enorm warm und bequem.
Neu entdeckt an der Supermarktkasse: Hafer-Kraft-Riegel, die damit werben, voll gesund und vollkommen ohne Zucker zu sein.
Gekauft, probiert und voll viel zu süß gefunden, weil mit Honig... scheinbar mit viel Honig gesüßt. Bröselt außerdem unschön - das Teil im Auto zu essen war ´ne blöde Idee.
Aber ich hab´s probiert, bin ja grundsätzlich offen für Neues.
Heute muss Bürokram erledigt werden... es liegen Updates für die Buchhaltung auf dem Schreibtisch, Angeboten müssen geschrieben und versandt, Rechnungen bezahlt, und Zeug abgeheftet werden.

*****

Brokkoli schmeckte neulich so lecker, dass ich ihn gleich wieder kochen musste. Schön knackig mit Biss muss er aber sein, für meinen Geschmack. Dann etwas Butter und Salz... herrlich!

Kommentare:

  1. Die Hausfassade ist sooooo schön, die Mütze auch und das Programm "Zack, Frühling".
    Zack, Kommentar geschrieben und Papagena lieb gegrüßt! Uta

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Papagena,
    die Pudelmütze ist ja schön. Gefällt mir an dir!
    Viele Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Hi !!!
    Hast du mal auf meine Seite geschaut ? Da kannst du ein Beweisfoto deines Fenchelsalates sehen bzw meines Salates nach deinem Rezept ;-)
    Uaaah mit Kopfbedeckungen hab ich es so überhaupt nicht. Ich finde sie schön wenn andere sie anhaben aber ich ?
    NIE !!
    Und mit Müsliriegeln kannst du mich ebenfalls scheuchen !! Naja was solls...wäre doch langweilig wenn wir alle gleich wären oder ??

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  4. Das sind schöne Federn und sehr dekorativ an deinem Ast .
    Der Brokkoli sieht wie eine Blume aus . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Papagena, die Idee mit dem Ast finde ich super! Ich mag Deko, die ganzjahres-tauglich ist und immer wieder neu gestaltet werden kann. Ich muss gestehen, dass mich die ständige Hin- und Her-Räumerei von saisonaler Deko meistens nervt und ich deswegen vieles im Schrank lasse - oder weil es mir zu riskant ist, dass die geliebten Teilchen eventuell einer kurzen (im Haus eigentlich untersagten) Fußball-Session meiner Söhne zum Opfer fallen und von Fensterbank und Co geschossen werden. Na ja, alles hat seine Zeit - auch Deko :o). Und deiner Meinung zu manchen Trends, die einen nicht ansprechen, kann ich mich auch nur anschließen: sowohl die pummeligen russischen Püppchen, als auch Schnurbärte als Kult sind an mir vorbei gegenagen. Viele Grüße aus dem Pott! Ina

    AntwortenLöschen
  6. Also jeden Trend muss man wirklich nicht mitmachen, ich fand die Bärte einfach nur doof.
    Die Mütze steht dir, wir sind gerade in den Skiferien und ich stricke und häkle Mütze um Mütze, weil in einem kleinen Geschäft hier vor Ort eine Wollaktion 3 für 2 war. Bin natürlich gleich in die Wollfalle getappt :-)
    Wir hatten lange Zeit einen riesigen und toll geformten Korkenziehrhaselzweig über dem Esstisch. Als dieser dann so staubig war, dass es mich gruselte, habe ich ihn beim nächsten grillieren verbrannt. Wie wunderbar luftig leicht der Esstisch dann wieder war, deshalb gibts auch die nächste Zeit keinen Zweig mehr über dem Esstisch, ich habe mich einfach sattgesehen. Die Moosidee finde ich aber super!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  7. Ähm, eigentlich wollte ich ja wegen dem Bokkoli kommentieren. Meine Mutter hat immer alles Gemüse total verkocht, ich hasste es. Als ich mit 18 mit meinem Mann eine eigene Wohnung bezog, lernte ich das Gemüse bissfest zu garen und seither liebe ich alle Arten von Gemüse. Knackig, ohne grauenvoll in Sauce ertränkt zu werden. Genau wie du liebe ich es nur mit etwas Butter, Meersalz, frischen Kräutern und Pfeffer zubereitet!
    (Ich esse heute noch kein Gemüse wenn ich bei meinen Eltern zu Gast bin öärks)
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen