22. Januar 2015

Alltagsgeplänkel // Gedanken zu Fasching und Anderem

Das Gute an der klirrenden Kälte (o.k., es sind nur -2°C) ist, dass ich nach dem Waldspaziergang einen sauberen Hund heim bringe.
Kein Matsch, keine Pfützen... der Waldboden ist tiefgefroren und die Pfützen knacken lustig, wenn man drauf tritt.
Der Januar zieht langsam an uns vorüber, gespickt mit Terminen aller Art... Schulkram, Arzt, Ergotherapie, Ski-Schule, Musikunterricht usw.



Die Kinder fangen wieder an, nach Fasching-Kostümen zu fragen - ein leidiges Thema.

Erstens: ich mag keinen Fasching.

Zweitens: wenn man online Faschingskostüme sucht, findet man eine erstaunlich große Auswahl an Blödsinn! Allein die Kostüm-Bezeichnungen!

Da gibt es "verzauberte Prinzessin", "Nachkriegs-Mädchen" (sollen das die Kinder einer Trümmerfrau sein, oder was?)... und sowieso gibt es für Mädchen scheinbar hauptsächlich Prinzessin und Hexe. Wahlweise noch "tote Prinzessin" und "blutige Hexe", das ist vermutlich die Halloween-Variante.

Für Jungs gibt es Ninja-Kämpfer, Pirat, Indianer, Feuerwehrmann und noch ein paar mehr... hatten wir leider alles schon.

Für Kleinkinder und erwachsene Damen mit annehmbarer Figur ist es recht einfach. Die Kleinen können sich als Marienkäfer, Krokodil und Biene verkleiden - während Damen mit vorzeigbaren Beinen einfach als "sexy Biene" oder "sexy Marienkäfer" gehen. Diese Kostüme sehen allerdings aus, als hätte man sie in einschlägigen Spielzeuggeschäften für Erwachsene gekauft.

Herr Sohnemann begeisterte sich gestern spontan für ein Polizei-Set, bestehend aus kugelsicherer Weste mit großem Polizeiaufdruck, Funkgerät, Schlagstock, Handschellen und einer Pistole. Soviel dann zu gewaltfreier Erziehung.
Ich habe kapituliert, und ihm die Freude gegönnt.

Fräulein Tochter ist noch ratlos.
Eventuell möchte sie sich als "erwachsene Frau" verkleiden, das würde bedeuten, sie bräuchte LEIDER hochhackige Schuhe und viel Make-up. Und selbstverständlich eine Langhaar-Perücke, man weiß doch, wie das so ist, mit den Haaren erwachsener Frauen.
Wir sind alle Rapunzel, oder?

Da fällt mir ein: wieso nicht einfach eine Langhaar-Perücke und sich dann "Rapunzel" nennen? Das wäre doch genial einfach.
Als ich Herrn Sohnemann neulich in der Schule abholte, saßen einige Kinder im Flur vor dem Musiksaal und unterhielten sich lautstark darüber, wer Papageno sei. Dass er ein Vogelmann ist, an dessen Kleidung viele Federn sind... wahrscheinlich hatten sie im Unterricht Mozarts Zauberflöte besprochen.

Als wir soeben an dieser Kindergruppe vorbei gingen, meinte mein Sprössling nicht unbedingt leise zu mir: "Gell Mama, und DU bist die Papagena!?"
Ich so:"Äh ja... aber pssst! Das ist eigentlich ein Geheimnis" und zog ihn eilig am Ärmel zum Treppenhaus.
Das Tochterkind verfehlte neulich im Englisch-Test die Note 2 um einen halben Punkt. Sie war SO stolz über das Ergebnis, hatte wohl auch eine kleine Portion Extra-Lob von der Lehrerin bekommen... ich war ganz gerührt über ihre Freude!



Letzte Woche war ein Reptilien-Mensch an ihrer Schule und erzählte den Kindern im Rahmen des Biologie-Unterrichts Spannendes über die mitgebrachten Tiere. Da gab es Schildkröten, ein Camäleon, verschiedene Schlangen und eine Echsen-Art, der nicht nur die Gliedmaßen, sondern auch innere Organe nachwachsen können.

Das Tochterkind sprudelte nur so vor Mitteilungsdrang, als es mittags am Esstisch mit uns saß. Sie erzählte, wie sich die Haut schon Schlangen und Fröschen anfühlt, wie die Krallen einer Baby-Schildkröte in der Hand gekitzelt hätten, und dass ein Pfeilgift-Frosch nur giftig ist, wenn er bestimmte, giftige Substanzen zu sich nimmt...
Hättet Ihr das gewusst? Ich nicht.



Zu guter Letzt erinnere ich noch dezent an meine Verlosung, die bis kommenden Sonntag hier läuft. Wer mag noch, wer hat noch nicht?

Kommentare:

  1. Liebe Papagena,

    ich habe es schon oft gedacht - aber nun MUSS ich es auch wirklich mal schreiben: was bist du für eine hübsche und sympathische Frau. Von all den Bildern von dir bin ich hin und weg: das Lächeln ist nicht nur "angehobene Mundwinkel", sondern ein wirkliches, echtes, inneres Strahlen. Und deine Augen sind nicht nur schön, sondern leuchten richtig - das zu sehen, ist einfach toll !!!
    ... das wollte ich dir einfach mal sagen. ;-)

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      was für ein Kompliment!!! Vielen Dank, jetzt bin ich ganz verlegen...

      Löschen
  2. Oh ja Fasching ist ja auch bald wieder . In der Kita gibt es , wie jedes Jahr , auch wieder eine Feier.
    Mal schauen wie meine Verkleidung ausschauen wird . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Papagena, ich lese Deinen Blog so gerne!
    Deine Gedanken zum Fasching (Karneval bei uns im Pott) haben mich wieder sehr erheitert! Genau meine Gedanken - die Verkleiderei ist auch nicht meins, aber für die Kinder muss ich mich damit ja beschäftigen...mein 4-jähriger hat sich in den Kopf gesetzt, als Darth Vader gehen zu wollen. Örgs. Mal sehen, ob ich das nicht noch abwenden kann... Ich wünsche gute Nerven bei der Verkleidungsauswahl! Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls Du Ideen brauchst... schau mal bei mir in der rechten Spalte, da gibt es die Rubrik "Fundkiste". Dort kannst Du unter "Star Wars" sehen, wie ich letztes Jahr aus meine Sohnemann Darth Vader gemacht hatte...

      Liebe Grüße,
      Papagena

      Löschen