19. Dezember 2014

Familienleben mit Hund // Raufen und Kuscheln

Ein großer, vierbeiniger Freund ist schon was Tolles!
Man kann ihn umarmen und drücken, kraulen und klopfen.
Man kann die rauhen Pfoten halten und die Finger durchs weiche Fell gleiten lassen.
 Man kann das Hundetier in den Arm nehmen und drücken, oder selbst gedrückt werden. Man kann seine Hand zwischen die spitzen Zähne legen im vollen gegenseitigen Vertrauen auf Rücksichtnahme.
Man kann mit seinem Hund Verstecken und Fangen spielen, Tau ziehen oder einfach nur aneinander gekuschelt Zeit verstreichen lassen.
Unsere Kinder (9 und 11) sind noch zu klein, um echte Verantwortung für das Tier zu tragen. Zwischendurch helfen sie aber gerne mit - sie bereiten sein Futter vor, bürsten das Fell und spielen mit Yoda im Garten. Sie füllen Frischwasser nach und das Tochterkind geht ab und zu eine kleine Gassirunde nach der Schule. Eine sehr kleine Runde, so ungeführ 5-7 Minuten Gesamtzeit. Aber immerhin!


Als Spielkamerad, Beschützer und Seelentröster ist unser Goldie Gold wert! Seine treue Zuneigung und das freundliche Wesen neutralisiert so manchen Teenager-Frust und tröstet über doofe Gefühle hinweg.

Wie schön, dass wir Yoda bei uns haben!

Kommentare:

  1. Das sind ja soooo süße Bilder . Ein Hund ist schon eine treue Seele , wenn er gut behandelt wird .
    Was ja bei euch der Fall ist , wie man immer wieder von deinen Erzählungen lesen und Bildern sehen kann . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. so schöne Bilder, Tiere sind ein Teil der Familie, die uns ein Stück des Lebensweges begleiten, und immer für uns da sind.
    ganz lieb grüsse.
    rosita

    AntwortenLöschen
  3. Was für herrliche Bilder! Sie strahlen so viel Liebe und Zufriedenheit aus!! <3 Es ist etwas unglaublich wertvolles,mit Tieren aufwachsen zu dürfen. Schön, dass ihr dies euren Kindern bieten könnt.
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Papagena,

    ich bin über Yase in Deinen Blog gestolpert und der Blogname gefiel mir so gut das ich einfach mal neugierig reingelesen habe und nun habe ich beschlossen...hier bleib ich !!
    Oh ja so ein 4beiniger Seelentröster ist echtes Gold wert, deshalb haben wir direkt 3 davon und noch ein paar andere Tiere mehr.
    Meine Kids haben von kleinauf gelernt "Mit"Verantwortung zu übernehmen und haben mittlerweile mit 16 und 18 Jahren eigene Tiere.
    Mein Sohn Wüstenrennmäuse, meine Tochter Bartagamen. Aber auch sonst wird sich gemeinsam um den restlichen Kleinzoo gekümmert.
    Yoda ist ein ganz toller Hund......er gefällt mir wirklich richtig gut. Wir haben 3 Hunde aus dem Auslandstierschutz und alle sind ganz arme Kreaturen in Spanien gewesen. Deshalb habe ich mein Herz an Jagdhunde verloren...wir haben einen Englischen Pointer, einen englischen Setter und einen Malteser-Yorkie Mix. Keinen von Ihnen möchte ich mehr missen.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das kann ich voll verstehen!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen