25. September 2014

Warum Frau Papagena grundsätzlich mit Handy durchs Leben läuft

Hurra, mein iPhone ist zurück und repariert! Ich bin ein totaler Knips-Junkie, muss meine Handykamera immer bei mir haben, um den bunten Alltag zu dokumentieren...

Umso schlimmer war es für mich, eine Woche ohne das Ding auskommen zu müssen!
Natürlich hätte ich meine gute, alte Spiegelreflex - doch die schleppt man nun mal nicht täglich mit sich herum. Zu schwer, zu unhandlich, teilweise auch zu empfindlich (Regen, Extremkälte, Sandstrand etc.).

Mein Telefönchen habe ich immer in der Hosentasche, zusammen mit einem kleinen Geldschein - schon kann eigentlich nix mehr passieren, gell?

Die Hände habe ich gern frei, wenn ich unterwegs bin... frei, um Dinge zu befühlen, Hände zu schütteln, Kinder zu umarmen, Leuten zu winken, in der Nase zu bohren Einkäufe zu bezahlen - UND um Alltagsbilder zu knipsen.
Meine Handtasche bleibt tatsächlich oft allein daheim.

Es ist unglaublich, aber ich benutze mein Handy mittlerweile für so viele Dinge:

ich schreibe Kurznachrichten,
verschicke Bilder
nutze das Internet unterwegs,
suche nach Rezepten,
trage hin und wieder mein Gewicht ein,
fotografiere,
bearbeite meine Bilder direkt am Handy,
nutze in der Dämmerung die Taschenlampe,
sehe auf die Uhr,
informiere mich übers Wetter,
greife auf mein Adressbuch zu,
nutze den Timer und den Wecker, um Termine nicht zu versäumen,
drehe kleine Familien-Filmchen,
lese eine Klatsch-Zeitschrift,
spiele DoodleJump,
zeichne und male,
nutze eine Wörterbuch-App,
lese meine Mails,
höre beim Walken Musik,
nutze die Taschenrechner-Funktion,
hin und wieder auch die Navigation,
ich mache Übungen mit meiner 7-Minuten-Workout-App,
schreibe Notizen auf den virtuellen Notizblock,
.
.
und manchmal telefoniere ich sogar.



*****


Wie ist das bei Euch so mit dem Handy?
Könnt Ihr noch ohne?

Kommentare:

  1. Tatsächlich muss ich auch zugeben, dass mir mein kleines Äpfelchen inzwischen schon sehr ans Herz gewachsen ist. Ich fotografiere auch ausschließlich damit und nicht mit einer anderen Kamera. Wichtig für mich sind hauptsächlich meine Mails, der Kalender, Handyticket für ÖPNV, der Foto und ganz am Rande auch noch das Telefonieren, ach ja, da gibt es natürlich auch noch whatsapp, ig, ...ich möchte es auch nicht mehr missen.
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    ich bin immer noch ziemlich altmodisch und benutze nicht ganz so viel mein Handy, z.B. geht bei mir nichts über Notizettel u. Stift.
    Ich finde es manchmal auch ein wenig befremdlich, wenn man z.B. im Wartezimmer sitzt und alle daddeln auf ihrem Handy rum....
    Aber als ich eine Weile ein altes Handy hatte, das wirklich "nur" telefonieren konnte, weil mir mein anderes gestohlen worden war und ich kein Geld für ein Neues hatte, habe ich doch so manches vermisst, wie Worterkennung beim simsen, whats app oder eben die Kamera, wenn man seine Digicam vergessen hat...
    Meinen Schichtplan bekomme ich inzwischen auch per whats app nachricht von meiner Chefin, und sie hat so letztens meine (abfotografierte) Krankmeldung bekommen,was ich ganz praktisch finde.
    Und was die Zeit angeht, bin ich wirklich aufgeschmissen ohne Handy, da ich nie eine Uhr trage, und man unterwegs (in der Stadt) wirklich kaum noch Uhren findet...

    LG
    Jessi <-- die ihr Handy schätzt, aber auch mal ohne kann...

    AntwortenLöschen
  3. ......... und manchmal telefoniere ich sogar ;-))) DAS TRIFFT ES BEI MIR AUCH GANZ GENAU! ;-) Ich ziehe den Hut vor Dir ... eine Woche ohne. Das ist für mich (so traurig es klingt) unvorstellbar. Allein schon wegen der Fotos. Ich liebe es auch immer und ständig alles festhalten zu können. Man braucht gar kein Tagebuch mehr schreiben, sondern kann alles Erlebte/Erinnerungen etc. mit dem Handy festhalten. Ich finde die Telekom Werbung ganz lustig ... wo die Kinder sich fragen, wie die Eltern denn überhaupt zusammen gekommen sind ... ohne SMS, Internet etc. Heute wirklich unvorstellbar. VLG

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe bei den ersten Handys immer gedacht , das braucht kein Mensch und nie werde ich mir so ein Ding anschaffen . Aber wie es so ist , sag niemals nie . Ich könnte jetzt auch nicht mehr ohne Handy . Ob meines soviel Funktionen hat weis ich nicht und wenn dann hab ich sie noch nicht entdeckt , lach . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ui, Doodle Jump. Hab ich auch nach langer Zeit wieder aktiv gestartet. Ist einfach spitze und zeitlos gut!

    AntwortenLöschen