13. März 2014

buntes London {erste Bilder}

Vorweg muss ich gleich sagen: mir war überhaupt nicht klar, dass ich SO VIELE Fotos gemacht habe - macht Euch auf was gefasst!
Die Idee zu unserer London-Reise wurde geboren, als Herr Papageno sich Gedanken zu seinem 40.Geburtstag machte. Spontan schlossen sich zwei seiner Schwestern (mit Familie) an, und so standen wir auf einmal alle gemeinsam am Flughafen... 6 Erwachsene und 3 Kinder voller Tatendrang und Vorfreude. Wochenlang hatten wir per Skype-Konferenz und WhatsApp Pläne geschmiedet, Ideen gesammelt und eine Sehenswürdigkeiten-Prioritäten-Liste erstellt. Selbstverständlich durften auch die Kinder ihre Wünsche äußern.
Ich möchte ganz gerne die Bilder für sich sprechen lassen und gar nicht im Detail die Aktivitäten aufzählen... London ist wohl ausreichend bekannt mit seinen verschiedenen Sehenswürdigkeiten.

Auch habe ich mir dieses Mal nicht die Mühe gemacht, sämtliche Imbiss-Buden/Museen/Restaurants zu verlinken. Die Auswahl war auch für uns eher zufällig und entspricht keiner exquisiten Empfehlung.

Zur Beruhigung kann ich sagen, dass es in London an jeder Ecke leckere Lokale mit internationaler Küche gibt. Jamie Oliver ist mit seinen Restaurants in einigen Stadtteilen vertreten. Leider hätten wir reservieren müssen, spontan gab es für 9 Personen keinen freien Tisch...
U-Bahn fahren war allein schon ein Erlebnis! Die vielen, alten Bahnhöfe und uralten Schächte tief unter der Erde haben mich sehr beeindruckt. Beklemmend war die Tatsache, dass auf sämtlichen Bahnsteigen die öffentlichen Abfalleimer entfernt wurden - eine vorsorgende Maßnahme gegen weitere Anschläge auf Bahnhöfe.
Die Kinder sind mit uns tapfer stundenlang durch die Stadt gelaufen. Meiner Erfahrung nach kann man mit Kinder eigentlich alles machen, solange man ihnen Zeit gibt, die Dinge auf ihre Weise zu erkunden.

Ein Brunnen? Hier muss kurz die Hand ins kühle Nass gehalten werden.
Große Treppenstufen? Ideal, um hinauf und hinab zu hüpfen!
Tauben auf dem Platz? Klar, dass die was vom Sandwich abkriegen!
Ein Marineschiff im Hafen? Ruhig auch mal die Kinder knipsen lassen!





















Einer meiner wenigen Punkte auf der London-To-Do-Liste: rote Busse knipsen. Check.

Aber auch für den Liebsten und Herrn Sohnemann gab es auf den Straßen einiges zu sehen!







Am Ende des ersten Tages stellten wir fest: je größer die Reisegruppe, desto langsamer/schwerfälliger die Fortbewegung.

Entweder brauchen die Kinder die oben erwähnte Zeit zum Erkunden, oder es muss jemand aufs Klo, gefolgt von Hunger und Durst. Und dann war da ja auch noch Frau Papagena, die dauernd stehen blieb, um zu knipsen! Irgendwas ist alle paar Meter... unsere Liste für die vier Tage musste dringen überarbeitet werden - es war utopisch, alles zu schaffen!

Doch obwohl wir am Ende nur sehr wenig abhaken konnten, waren die Tage voller neuer Eindrücke und Fröhlichkeit. Ich hatte sehr viel Spaß mit allen!






 
Positiv aufgefallen ist uns die Tatsache, dass man für Kinder in London sehr häufig nichts oder nur wenig zu bezahlen braucht.

In unserem Hotel (etwas am Stadtrand gelegen, komplett neu gebaut) brauchten die Kinder überhaupt nichts zahlen, weder Übernachtung, noch Speisen. Sie konnten beim Abendessen direkt aus der Karte bestellen, ohne dass es berechnet wurde.

Auch das U-Bahnfahren ist für Kinder bis 11 Jahre frei, ebenso die meisten Museen.













Ich war übrigens mit meinem Regenmantel hervorragend auf die Londoner Signalfarbe Rot abgestimmt!


Seht Ihr den kleinen Jungen am Fenster? Er spähte mit Fernglas hinunter auf die Themse und bemerkte nicht, dass er selbst erspäht worden war.






An des Liebsten Geburtstag luden wir die ganze Mannschaft abends zum Essen ein. Wir hatten uns allerdings vorher keine großen Gedanken gemacht oder irgendwo reserviert - so landeten wir in Hafennähe in einem urigen Lokal, wo wir gemütlich beisammensaßen, uns mit lecker Essen stärkten und die müden Füße von uns streckten...





Ihr Lieben, vielen Dank fürs Gucken!
Das waren noch lange nicht alle Bilder... es wird wohl noch der ein oder andere London-Beitrag folgen.

Kommentare:

  1. Liebe Papagena,
    vielen Dank für die wunderschönen Bilder von London!!! Du hast einen Traum von mir verwirklicht: Mal schnell nach London zu fliegen....oh I love it;)))) auf andere Bilder freue ich mich schon jetzt riesig.

    Übrigens steht dir Rot sehr gut:)

    Herzlichst grüßt dich
    Gabriella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Gabriella!
      Wenn das so ein Traum von Dir ist... mach´es!
      Es lohnt sich, und so ein Kurztrip ist genauso schön, wie 2 Wochen Urlaub!

      P.S.: Und wenn man sich genügend Zeit nimmt, findet man auch bezahlbare Flüge und Übernachtungen... *zwinker*

      Löschen
  2. Danke für die schönen Bilder, ich war früher sehr oft da und eine Freundin ist ganz verrückt nach dieser Stadt. Noch eine gute Zeit. PS: Ich dachte, ich hätte wenig Tücher, aber seit deiner Aktion fällt mir auf, dass das gar nicht sooooo stimmt. LG Sabina OceanblueStyle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wär´s vielleicht mal wieder an der Zeit, mit der Freundin die Stadt unsicher zu machen?

      Löschen
  3. Oh wie schön! Wir machen auch immer solche Familienevents. Fühlt sich meistens an wie ein Kegelclub auf Tour ;-DD! Aber es ist immer super! Und London....peinlich.....ich war noch nie da. Und es ist doch soooo eine tolle Stadt, das sieht man ja spätestens auf deinen Bildern noch mal. Du hast wieder toll geknipst! Mehr davon! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anne,
      wenn ich aufzählen würde, wo ich überall noch NIE war... uff!

      Aber es ist ja bekanntlich nie zu spät, um Neues zu erkunden, gell?

      Löschen
  4. danke für die vielen wundervollen fotos - ich freue mich auf mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank - da bin ich aber froh, dass ich Euch damit nicht gleich völlig erschlagen habe!

      Löschen
  5. Zeig her die schönen Bilder! Ich überlege, mit einer Freundin nach dem Abi nach London zu fahren bzw. zu fliegen. Deshalb kann ich gar nicht genug Impressionen bekommen ;)

    Liebe Grüße
    Lulu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine super Idee - macht das!
      In London wimmelt es übrigens nur so von jungen Reisegruppen!

      Löschen
  6. Super Bilder, liebe Papagena! Ich liebe London. Fast wäre ich mal hingezogen. Aber eben nur fast. LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das kenn´ich!
      Ich wäre mal FAST nach Bozen gezogen. Aber auch nur fast.

      Bei mir hatte das mit Angst vorm eigenen Mut zu tun - ich habe damals in letzter Sekunde einen Rückzieher gemacht...

      Löschen
  7. Hui, noch nicht man acht vorbei und ich hab schon einen tollen Gedankenurlaub in London gemacht. ;-)
    Danke für die Bilder und ein feines WE :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gedanken-Urlaub" trifft es super!
      Das mache ich, so gesehen, auch sehr oft beim Lesen anderer Blogs.

      Löschen
  8. Liebste Papagena!
    Londons rote Buss, rote Telefonzellen und Du im roten Regenmantel!! Das paßte ja echt ganz hervorragend! Toll das Bild wo du dich in der U-BahnSation geknipst hast.....toll sind echt alle Bilder! Ich war noch nie in London und mir machen diese virtuellen Foto-Trips immer mächtig viel Spaß.
    Schön das ihr soviel Spaß hattet, was bei so vielen Leuten aufeinmal ja nicht unbedingt selbstverständlich ist ;)

    Ich freue mich auf noch viel mehr London von Dir...du hast doch hoffentlich eins dieser süüüßen Busmagnetdinger gekauft?

    Liebe Grüße schickt Dir, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,

      nö, so ein Bus-Magnet-Dings habe ich nicht gekauft.
      Dafür aber einen dieser Matchbox-Autos als roten Londonbus... steht jetzt auf meinem Schreibtisch als Erinner-mich.

      Löschen
  9. Papagena. Sensationelle Bilder. Vielen Dank fürs teilen. Ich hatte schon fast vergessen, wie cool London ist. Eine tolle Kette trägst Du da!
    LG Sunny

    AntwortenLöschen