23. Januar 2014

Januar-Collage {Alltagsgeplänkel}

Heute war ich ganz früh am Morgen mit dem Hund am See, das war sehr schön. Und einsam. Und kalt.
Ich hatte Gelegenheit, weitere Experimente mit meiner neuen Selbstauslöser-App zu machen (die Bilder zeige ich ein anderes Mal),
und Ronja hatte Gelegenheit, im Eiswasser zu plantschen.

Als sie mit einem großen Satz ins Wasser hüpfte, konnte ich hören, wie die dünne Eisschicht zersplitterte...
Frau Pimpinella sammelt heute Januar-Collagen, da passen meine Aufnahmen doch hervorragend dazu, oder?
Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Ich lasse es heute ruhig angehen, werde mittags nicht kochen, sondern mit dem Tochterkind etwas vom Inder holen. Sie weiß noch gar nichts von meinem Plan und wird sich riesig über ihr Lieblingsgericht Reis mit Mango-Chicken freuen.

***

Gestern hatten beide Kinder Mathe-Test, bin gespannt auf die Ergebnisse.

***

Trainiere wieder öfter auf meinem Crosser. Seitdem er von seinem traurigen Kellerdasein erlöst, und in mein Wohnzimmer geschleppt wurde, gibt es keine Ausreden mehr. Ich kann jetzt nämlich ganz wunderbar Trash-TV während des Workouts schauen - dabei vergeht die Zeit viel schneller und ich schiele nicht dauernd auf die Digitalanzeige, ha!

***

Man munkelt, der Winter käme zurück.
Finde ich doof, aber mich fragt man ja nicht.

***

Mein rechtes Ohr schmerzt heute etwas. Sanfte (!) Reinigung mit Wattestäbchen brachte keine Besserung. Finde ich auch doof.

***

Während eines Telefonates mit meiner Ausreißer-Freundin Auswanderer-Freundin in Kanada stellten wir fest, dass wir gemeinsame Macken haben:

Wir fangen im Haus irgend etwas an zu putzen/staubsaugen, werden nach geraumer Zeit unterbrochen (Telefon/Postbote/Kochen/Kinder/Hund) und lassen anschließend stunden- bis tagelang Putzeimer/Staubsauger im Flur (Bad/Eingang/Wohnzimmer) stehen. Das Gleiche gilt auch für Bügelbrett und Bügeleisen. Verdammt, was sind wir undiszipliniert!

***

Habe ich schon erzählt, dass der Liebste und ich unsere Geburtstage dieses Jahr in London feiern?
Mein Göttergatte bekommt seine erste Vier... und wollte eigentlich nach London, um keine große Sause zu schmeißen.
Jetzt kommt die bucklige Verwandtschaft einfach mit, hihi!
Ich freue mich schon, das wird sicher sehr lustig.

Für Insider-Tipps bin ich übrigens dankbar, denn ich war noch nie in London (3 Stunden zählen wohl nicht).

***

Ach-ja, falls es interessiert: Ronja hat sich von der Kastration vollständig erholt und ist wieder ganz die Alte!
Was für ein Glück, dass Tiere nicht nachtragend sind!

Kommentare:

  1. Da ist deine Ronja aber mutig ins eiskalte Wasser zu springen . Mit dem Wintereinbruch sind wir uns einig , ich brauche auch keinen Schnee mehr , aber mich fragt ja auch keiner . Also müssen wir da durch . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich gut, dass Ihr die Geburtstage in London feiern wollt. Und das die Verwandtschaft mitkommt, ist doch klasse! Da sind die ganz schön flexibel ;o) Wäre bei uns nicht der Fall... lach.. London ist toll. Ich war auch schonmal für ein paar Tage dort und kann auf jeden Fall eine Fahrt mit dem Hop on hop off - Bus empfehlen. Da kann man den ganzen Tag über fahren und kann immer wieder an den verschiedenen Sehenswürdigkeiten aus- und hinterher, nach dem man alles gesehen hat, wieder einsteigen und dann wieder woanders aussteigen. Vor allem wird über Kopfhörer auch alles erklärt.

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Hund, schöne Fotos, schöne Collage, schöner Bericht......
    ein wirklich sehr schöner Post....zum zig-sten Mal schön ;-)
    Hat mir Freude bereitet, Deinen Blog heute zu besuchen !
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen