25. August 2013

Die Hochzeit meiner jüngsten Schwester { feiern in Berlin und Brandenburg }

Vor ein paar Tagen saß ich zu Tränen gerührt im Standesamt Köpenick/Berlin und freute mich für meine jüngste Schwester, die ihrem Liebsten das Jawort gab. Ach, so schön war das!
Aufgeregt verfolgte ich mit meinen Lieben die Trauung, spähte vorsichtig in die Runde der fremden Gesichter. Meine Schwester wohnt seit einigen Jahren in Berlin, und leider, leider sehe ich sie immer nur, wenn sie MICH besucht, so dass mir viele der geladenen Gäste völlig unbekannt waren.
Kaum etwas ist leidenschaftlicher, als dieser eine, erste Kuss nach dem Jawort! *schmacht*
Nachdem der offizielle Teil geschafft war, wurde die gesamte Hochzeitsgesellschaft in diverse PKWs verfrachtet und aufs Land kutschiert, weit außerhalb nach Brandenburg in die Uckermark.
Dort hatte das Brautpaar ein entzückendes Ferienhäuschen mit großem Wildgarten gemietet, um mit all den lieben Gästen zu feiern.
Der Charme des Häuschens verzauberte uns gleich bei Ankunft - ein roter Backsteinbau mit grünen Fensterläden, knarzigen alten Holzdielen und dicken Mauern. Eine Holzschaukel, Pflaumenbäume voller reifer Früchte und Himbeersträucher mit roten Beeren lockten die Kinder sofort ins Freie. Etwas den Hang hinauf ein windschiefes, kleines Holzhäuschen, welches sich als Schwitzhütte herausstellte...
Jeder der Berliner Gäste hatte einen kleinen Beitrag zum Buffet mitgebracht. Es gab verschiedene Salate, Brote, Obst, Kuchen und Süßigkeiten. Später wurde auf der Wiese der Grill angezündet und Fleisch vom Feinsten kredenzt.
Natürlich warf meine Schwester den Brautstrauß in die Runde der ledigen Damen! Eine ganz liebe Freundin der Familie fing ihn - sehr zur Freude aller!
Meine Schwester hat übrigens auch eine Hündin seit Anfang des Jahres. Eine temperamentvolle Labradorin, die leider momentan mit Halskrause unterwegs ist (ein kleiner Eingriff am Ohr). Dennoch ließ sich die junge Vierbeinerin den Spaß nicht verderben und tobte ausgelassen durch Haus und Garten...
Um den Grill versammelten sich die Fachmänner und tauschten Grillweisheiten aus, philosophierten über Marinaden und Fleischqualität.
Das Essen war einfach köstlich!
Mein Bruder hatte eine Hochzeitstorte gebacken, die nach dem Essen feierlich angeschnitten massakriert wurde. 
Wie schön, wenn es auf der Party musikalische Gäste gibt!
Einige Freunde hatten ihre Gitarren dabei und sorgten für perfekte Lagerfeuerromantik.
Hündin passt auf, dass niemand das kostbare Fleisch stiehlt...
Die Leidenschaft fürs Fotografieren liegt bei uns eindeutig in der Familie - meine Schwester beschäftigt sich mit großer Kreativität mit der analogen Fotografie und entwickelt fast alle Bilder selbst. Wenn Ihr einen Blick auf ihre Arbeiten werfen möchtet, hier geht´s zu ihrem Blog *klick*.
Aber auch mein Herr Sohnemann ist mittlerweile vom Knipsfieber befallen und rennt am liebsten mit der Kamera durch die Welt...
Nur einen kurzen Fußmarsch vom Haus entfernt lag ein kleiner, versteckter See, umgeben von hohem Schilfgras. Dorthin machte sich ein Teil der Hochzeitsgäste im Laufe des Nachmittags auf, um zu baden.
Unterwegs küsste die Brautstraußfängerin einen Frosch am Wegesrand - zur Sicherheit, man weiß ja nie...
Wer kein Schwimmzeug dabei hatte, sprang einfach nackt in den See.
Wer kein Schwimmzeug dabei hatte UND aber nicht nackt in den See springen wollte, sorgte wenigstens für musikalische Untermalung der Hippie-Idylle.
Als die Dämmerung hereinbrach, wurden die Lampignons im Garten angezündet. Auf dem Bild seht Ihr übrigens meinen Vater, wie er mit störrischen Streichhölzern kämpft - eine Freundin half kurz darauf mit ihrem Feuerzeug aus.
Falls es an diesem Abend Zweifler der Romantik gegeben hatte - spätestens, als der Vollmond am Himmel leuchtete, waren auch sie eines Besseren belehrt!
Es wurde an diesem Abend noch sehr viel Wein getrunken und ebenso viel gesungen. Es gab interessante und amüsante Unterhaltungen, es wurde gelacht und geflirtet. Die Kinder führten eine spontane Vorführung mit Bällen und Reifen auf, die ich aufgrund der schlechten Lichtverhältnisse leider nicht mehr fotografieren konnte.

Irgendwann dünnte sich die Gesellschaft schleichend aus, in folgender Reihenfolge:

Zuerst verabschiedeten sich die Gäste, die am nächsten Tag arbeiten und darum heimfahren mussten.

Später dann gingen meine wirklich sehr erschöpften Eltern zu Bett, die bereits Tage zuvor mit Vorbereitungen fleißig gewesen waren und auch während der Feier ständig im Hintergrund gewerkelt hatten.

Als Nächstes wurden die Kinder schlafen gebracht.

Ihnen folgten nur 1 Stunde später die müden Eltern.

Ein kleiner Kreis junger Menschen feierte mit dem frisch gebackenen Ehepaar am Lagerfeuer bis ins Morgengrauen - doch dann war es für einige Stunden still in Haus und Garten.

***

Als ich morgens zu mir kam, hörte ich bereits wieder meinen Vater in der Küche werkeln. Geschirr und Töpfe klapperten, der frische Cafe stand schon bereit für die ersten, verkaterten Gestalten.

Und so sah der Tisch auf der Terrasse aus:
Es war alles bereit für ein gemütliches gemeinsames Frühstück!
So ist er, unser Vater!


Kommentare:

  1. Liebe Papagena,

    das sind ja alles wunderschöne Bilder. Ich stelle mir vor, wie schön und ungezwungen dieses Fest gewesen sein muss. Wenn ich nicht schon verheiratet wäre, könnte ich mir vorstellen, auch so zu heiraten.

    Danke, dass du uns daran teilhaben läßt.

    Alles Liebe
    Nina

    P.S.
    Mir ist aufgefallen, dass deine Schwester und ihr Mann die Eheringe links tragen. Hat das einen besonderen Grund? Ich dachte immer, in Deutschland (und Österreich) trägt man die Ringe rechts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähm... ist mir ehrlich gesagt gar nicht aufgefallen!
      Falls es einen besonderen Grund gibt, dann weiß ich ihn nicht - vielleicht, weil beide Linkshänder sind?

      Löschen
  2. Deine Schwester hat total hübsch und glücklich ausgesehen!Was für ausserordentlich farbintensive Strümpfe sie trug :)
    Die Hochzeit scheint ja sehr schön gewesen zu sein, wirkt so absolut gemütlich, lecker und locker.
    Ausserdem ist das Haus ja echt der Knaller und sowas kann man für solche Events mieten?
    Oder hab ich das falsch verstanden und sie haben das gemietet und wohnen dort?

    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bianca,

      das Haus haben sie zwei Tage für die Hochzeit gemietet - sie wohnen direkt in Berlin in einer kleinen Wohnung.

      Es ist ein ganz "normales" Ferienhaus mit 12 Schlafplätzen, hat sich aber vor allem wegen des tollen Gartens prima zum Hochzeiten angeboten.

      Löschen
    2. Das glaube ich sofort, es wirkt alles so gemütlich und heimisch und überhaupt nicht nach steifem Restaurant"hochzeiten".

      Wenn ich heute nochmal den Gatten heiraten würde, dann würde ich auch so einiges anders machen und ganz groß im Vordergrund würde die Gemütlichkeit bei all dem Gefeiere stehen.

      Löschen
  3. Wow - super coole Hochzeit, genau mein Geschmack, war sicher so richtig richtig toll. Mögen die zwei immer so ein glückliches Miteinander haben! lg

    AntwortenLöschen
  4. Eine wunderschöne Hochzeitsreportage, liebe Papagena! Alles wirkt so ausgelassen, leicht und unverkrampft! Das war sicherlich ein ganz besonderes Fest - so gefallen mir Hochzeitsfeiern auch :-)

    Liebe Grüße

    Bea

    AntwortenLöschen
  5. sehr cool! Danke für's Bilder zeigen - und ich hoffe, ich darf auch irgendwann mal bei einer ähnlichen Hochzeit dabei sein!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Herzliche Gratulation dem Brautpaar! Ich hätte gerne mit Euch gefeiert!
    Love, Peace and Happyness! Judith

    AntwortenLöschen
  7. Servus Papagena,
    mein Mann hat mir grad über die Schulter geschaut als ich Deinen Post gelesen hab... und sagt: Mensch, das sind ganz, ganz tolle Fotos. Und damit hat er definitiv Recht. Eine wundervolle, fröhliche, unkonventionelle Feier mit glücklichen, kreativen und vor allem offenen Menschen.
    Super. Da ha hätte ich gern mitgefeiert.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  8. OH MEIN GOTT WIE WUNDERSCHÖN
    DA WILL MAN SELBER AUCH GELICH NOCH MAL HEIRATEN UND NOCHMAL UND NOCHMAL: LIEBE PAPAGENA HERZLICH EGRÜ?E UND GLÜCKWÜNSCHE AN DEINE SCHWESTER UND IHREN MANN UND GLÜCKWUNSCH ZU DIESER WUNDERGRO?ARTIGEN FAMILIE
    ALLES LIEBE UND DANKE FÜRS TEILHABEN LASSEN:
    MARTINA

    AntwortenLöschen
  9. Wie schön, eine so wundervolle Familie zu haben....
    Gratulation deine Schwester!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  10. W O W !!!

    Was für grandiose Bilder, die die Stimmung dieser traumhaften, bodenständig-verspielten Hochzeit perfekt eingefangen haben!

    Habe eben beschlossen, dass wenn ich mal heirate, es genau so sein muss. Draußen, Sommer, down to earth, nicht fein aber mit Gitarren spielenden Männern! Und dann Baden gehen. Wie großartigst!!! <3

    Liebste Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  11. Eine absolute Traumhochzeit! Alles Gute dem neuen Ehepaar!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Jule,

    ja Du hast Recht: gitarrenspielende Männer sollten auf keiner Hochzeit fehlen! *grins*
    So hätte es mir damals auch gefallen, als ich fand, dass eigentlich überhaupt keine Feier nötig sei...

    AntwortenLöschen
  13. Ein TRAUM!!!!
    Fast schade, dass ich schon geheiratet habe... ;-)

    Liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbare Fotos! Man fühlt, dass ihr eine richtig coole Party feiern konntet <3

    AntwortenLöschen
  15. Oooooh, das sind wirklich wunderschöne Bilder einer wundervollen Hochzeit. UNd dazu noch in der Uckermark ♥. Da war ich auch gerade erst und die liebe ich einfach nur. Der Stil dieser Hochzeit gefällt mir total gut. Hätte ich nicht genauso (auch in der Uckermark) schon mal geheiratet (nur leider den falschen Mann) würde ich wieder so heiraten wollen. Und im Übrigen habe ich meinen Ehering auch immer links getragen. Gibt es dazu wirklich eine Trage-Regel? GlG, Nadine PS. Würdest Du mir vielleicht den Link für dieses tolle Ferienhaus verraten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frau Hibbel,

      leider etwas verspätet - hier der Link zum Ferienhaus:
      http://www.urlaubsarchitektur.de/landhaus-fredenwalde/

      Liebe Grüße,
      Papagena

      Löschen
  16. Das sieht sehr nach einer gemütlichen Feier aus . Tolle Bilder hast du gemacht und herrlich dazu erzählt . Deiner Schwester und Gatten alles Gute .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  17. Das sind total schöne Fotos!! Irgendwie "so anders", besonders... eine schöne Stimmung da...!
    Viele liebe Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  18. Schön, dass eine Hochzeit auch so "unaufgeregt" sein kann und es um mehr geht als das perfekte Kleid und das perfekte Menü! Lg, Julia

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine schöne Hochzeitsfeier! Die Umgebung ist zum fotografieren so schön, ich habe am Wochenende ständig meine Kamera dabei.

    Liebe Grüße von der Teilzeitberlinerin aus der Uckermark!

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Papagena, du hast diesen besonderen Tag wieder so schön in Szene gesetzt...Bilder und Erklärungen...dass ich in meiner Fantasie sogar ein bisschen anwesend war bei euerem wunderbaren Hochzeitsfest. Was für eine brilliante Idee so zu feiern...da wäre bestimmt jeder Leser gerne dabei gewesen.
    Ich danke dir, dass du dies alles gezeigt hast...sicher animiert das jetzt etliche Leute ihre Hochzeit genauso zu feiern...ich würde das auch gerne :))
    Ich wünsche dem Brautpaar ein glückliches Leben!
    Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
  21. Es war so wunder-wunder-wunderschön! Was für eine Hochzeit. Unglaublich. Und schon wieder vorbei. Ein fantastischer Erinnerungsartikel, wo ich sofort die Zeit zurückdrehen will. Deine Bilder und der Text sind einfach großartig geworden!! Ein ganz, ganz großes Dankeschön an dich!
    Ein herzlich-glücklicher Gruß von der Braut ;-)

    AntwortenLöschen
  22. soooooooooooooooooooooooo schööööööööööööööööööööööön!!!*TränchenimAugehab*

    .........ich kann mir das gar nicht vorstellen das ein VATER so etwas schönes macht...............*ichhabinderBeziehungvollinsKlogegriffen*

    LG,Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      leider kann man sich die Eltern nicht aussuchen - wir wissen natürlich, dass wir es ganz besonders gut getroffen haben mit unseren Eltern und sind sehr dankbar!

      Drück Dich!

      Löschen
  23. sooo wundervolle Bilder- eine traumhaft schöne Hochzeitsfeier!
    Speziell und einmalig, gell?
    Herzliche Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Das war ja wohl eine tolle Feier :)
    Die Strümpfe bzw. die Strumpfhose ist schon ein krasser Gegensatz zum Kleid... so fällt man wenigstens bisschen auf ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Feier war einmalig schön - und die Braut mit den bunten Strümpfen auch! *zwinker*

      Löschen
  25. Tolle Fotos, liegt bei euch wirklich in der Familie.
    Eigentlich bin ich gar nicht für heitaten oder solche formale Dinge, aber in so einer ungezwungenen,lockeren Art könnt ich mir das schon eher vorstellen ;)
    Man sieht auf alle Fälle das ihr rießig Spaß hattet!
    Auf alle Fälle alles Gute!
    lg Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Peter,
      lustig, dass so viele ähnliche Gedanken zur Hochzeit haben. Heiraten ansich JA... ABER bitte nicht so schrecklich formell ein einem Gasthofhinterzimmer mit strengem Zeitplan etc.

      Die wenigsten haben scheinbar den Mut, einfach mal was anderes zu machen an ihrem großen Tag - schade, oder?

      Löschen
  26. So würd ich glatt auch noch mal heiraten wollen! Ich hab zwar drei sehr verschiedene, tolle Hochzeiten bei den Töchtern mitgemacht, aber diese ist ja ganz wie in einem franz. Film von Renoir, kongenial von dir abgelichtet.
    Sehr, sehr schön!
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  27. Wow! Wie wunder-wunderschön! Genau so stelle ich mir meine Hochzeit vor! Kannst du mir den Kontakt zur Location per Mail schicken? Komme aus Berlin und suche seit Tagen nach etwas vergleichbarem. Lieben Dank im Voraus und alles Liebe Dir, Deiner Schwester und allen anderen :-)

    s(punkt)abadi(at)live(punkt)de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,

      ich habe Dir per Mail geantwortet - hoffe, dass es geklappt hat, da ich von unterwegs aus geschrieben hatte...
      Ansonsten habe ich nachträglich im Text einen Link gesetzt, der direkt zum Ferienhaus führt - Du bist nämlich nicht die Erste, die danach fragt.

      Liebe Grüße,
      Papagena

      Löschen
  28. Wow. Das ist sooo toll! ich bin auch gerade auf der Suche nach einem Ort, um die Hochzeit zu feiern. Raus aus der Stadt muss es gehen!! Bei Deiner Schwester ist es zwar mittlerweile schon etwas her, aber vielleicht kannst Du mir trotzdem verraten, was die Schlechtwetteroption gewesen wäre. Hätte das Haus die bieten können? Danke und herzlichst! Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone,
      das kommt natürlich auf die Anzahl der Gäste an.
      Generell war im Haus viel Platz, man hätte locker ein paar Tische aneinanderstellen können bei schlechtem Wetter.
      Trotzdem, im Zweifel auf jeden Fall selbst vor Ort ein Bild von der Lage machen!

      Liebe grüße und eine unvergessliche Hochzeit für dich!
      Papagena

      Löschen