10. Januar 2013

Der Berg ruft

Wenn man zwei Kinder für den Nachmittags-Skikurs präpariert, läuft das etwa so ab:

Kind 1 aufs Klo schicken, währenddessen Kind 2 seine Schneehose anziehen lassen. 
Kind 1 die Jeans ausziehen, lange Unterhose und Schneehose anziehen. 
Kind 2 helfen, in die Skischuhe zu schlüpfen und diese festzurren. 
Kind 1 helfen, in die Skischuhe zu schlüpfen und diese festzurren. 
Kind 2 klar machen, dass diese Schuhe so eng am Fuß sitzen müssen und das Gemaule ignorieren. 
Kind 1 den Helm aufsetzen und die Handschuhe anziehen. 
Kind 2 die Handschuhe in den Rucksack packen, weil es auf der Busfahrt keine tragen möchte, anschließend den Helm aufsetzen.

Beiden Kindern heißen Tee in Thermoskannen einpacken und sie zum Bus begleiten. 
Die Kinder vor dem Bus warten lassen, zum Auto eilen und zwei Garnituren Skier und Skistöcke holen. 
Diese den Kindern in die Hand drücken. 
Das Gemaule von Kind 2 ignorieren, dass die Skier so scharfkantig sind - Pech für Egon, wozu gibt es Handschuhe?

Den Kindern helfen, das Wintersportequipment in den Bus zu laden, dabei auf den Straßenverkehr achten, anschließend die Kinder in den Bus setzen und kräftig winken.

***

Nach drei Stunden die Kinder am Bus abholen.
Skier, Stöcke und Helme im Geräteschuppen der Schule einlagern,
verschwitzte Kinder aus den Schneehosen und Jacken schälen,
normale Klamotten und Schuhe anziehen lassen und Getränke gegen Spontanverdurstung reichen.
Heim fahren und drei Kreuze machen.

Kommentare:

  1. Oh, was bin ich froh, dass der Snowboard-Kurs, zu dem Mutze dieser Tage startet, eine Ganztagsveranstaltung ist...

    (Besonders der Transport der Ausrüstung ist, wenn man nicht mit dem Auto fahren will, fast ein bisschen mühsam, *ggg*).

    Geht's bei Euch heute weiter?

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Das wundert mich ja jetzt nicht, dass Deine Kinder maulig sind. Bei diesen warmen Temperaturen lange Unterhosen????
    Wärend der Busfahrt geschlossene Skistiefel.... und einen Helm??? Ich glaube ich würde mich weigern Ski zu fahren....
    Wo warens? Lengries, Sudlfeld?
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  3. Oha... ich mag mir nicht vorstellen, wie das ganze bei meiner Schwester abgeht - die hat 4 Kinder. In solchen Momenten reicht mir unser Einer aber vollkommen. (Blöder Ski-blöder Stock-blöder Berg-die Hose rutscht - die Hose ist zu weit - die Brille zwickt - der Helm drückt/wackelt-doofe Kurve - schwerer Ski .... )
    Aber sag mal, wo wohnt ihr denn, dass die Kinder mit der Schule zum Tages-Skikurs fahren???
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Aus Erfahrung kann ich da nur sagen, dass du Punkt 6 (oder manchmal auch 7, 8 ect.) vergessen hast: Kind 2 die Skischuhe ect. wieder ausziehen, weil ihm unter der Tür eingefallen ist, dass es auch noch aufs Klo müsste ;-)

    AntwortenLöschen
  5. ;) Schön beschrieben :) und während man Kind drei fertig anzieht, muss dann Kind zwei noch mal aufs Klo und das ganze fängt von neuem an ;)
    Hab trotz allem einen guten ruhigen Start ins neue Jahr! Viele Glücksmomente und erfüllte schöne Träume!
    Dania

    AntwortenLöschen
  6. Wie wahr... ich kam mir gerade sehr in unsere Schwimmkurszeit mit zwei unter 5-jährigen, von denen einer schwimmen lernen sollte, und einem Baby zurückversetzt...
    Super geschrieben und: Es geht vorbei *lach*
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  7. Ja bei zwei Kindern hast du schon dein tun . Und die liebe Mama muss immer an alles denken . Kommt mir bekannt vor , lach . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen