8. September 2012

Zwetschgendatschi

Na gut, es war ja irgendwie klar, dass sich ein neuer Mitarbeiter nicht über ein "Hausfrauen"-Blog finden lässt.
Tja, dann schreibe ich eben wieder über die üblichen Dinge,
zum Beispiel darüber, wie ich heute meinen ersten Zwetschgendatschi gemacht habe. Ich hatte nämlich seit vorgestern zwei Kilo Zwetschgen in der Küche stehen, die darauf warteten, verarbeitet zu werden.
 
Leider ist mir das Ganze nicht gelungen!
 
Optisch war ich mit dem Backergebnis zufrieden, aber der Hefeteig war nicht gescheit aufgegangen, und genauso komprimiert schmeckte er dann auch.
 
Zudem trat aus den Früchten beim Backen so viel Saft aus, dass sich dicker Zwetschensirup auf dem Boden meines Backofens eingebrannt hat - ich freue mich schon aufs Saubermachen!
Um mein Gesicht zu wahren, habe ich trotzdem ein Stück Obstkuchen verdrückt - mit schön viel Sahne drauf.
 
Jetzt ist mir schlecht und ich habe Bauchschmerzen.
 
***
 
Vielleicht sollte ich das Backen zukünftig lassen und bei akutem Kuchenbedarf wieder zum Konditor meines Vertrauens fahren...

Kommentare:

  1. Aber lecker sieht der aus ;))!!
    Ich konnte und kann kein Hefekuchen, mache und versuche ich auch nicht mehr....
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  2. Willkommen im Club, ich habe gestern die "super einfschen" Zwetschgen Cupcakes mit Streuseln versucht und bin ebenfalls auf ganzer Linie gescheitert. Das Ergebnis war eine ziemliche Matsche mit total verlaufenen Streuseln oben drauf. Aber immerhin haben sie trotzdem ganz gut geschmeckt, war also nur ein optisches Desaster. Also, bloß nicht aufgeben, mach den nächsten Zwetschgenkuchen einfach mit Mürbteig, schmeckt sowieso besser :-)
    Ein schönes Wochenende und gute Besserung fürs Bauchweh,
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na-ja, lieber optisch vermasselt, dafür aber ein kulinarischer Genuß!
      Bei mir war´s ja umgekehrt.

      Löschen
  3. Zwetschgen und Hefeteig, das ist so eine Sache...
    Trotzdem bedauer ich es, dass wir in diesem Garten keinen Zwetschgenbaum haben. (und trotz 7 Apfelbäumen in diesem Jahr kaum Äpfel)

    Aber auf dem Foto sieht es trotzdem lecker aus.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast 7 Apfelbäume?
      Wahnsinn, wie groß ist denn Eurer Garten?!
      Oder ist das eher eine Obstwiese?

      Löschen
  4. Dein Kuchen sieht aber lecker aus . Ich habe kein Problem mit Hefeteig , hab ich schon oft gebacken . Auch Hefebrot ist sehr lecker . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. Für mich ist Datschi der lecker Küchen der Welt!!Du weisst, ich war 20 Tage in August in München, und ich habe Datschi jeden Tag bei Rischard gegessen!!
    Wir esssen nicht Zwetschgendatschi in Spanien.Ist es einfach ihn zu backen? Und ich kann nicht dieses Wort ausspreche, es ist so schwierig für mich! Wenn ich diese Wort sage, lachen die Leute!!!!Deshalb sage ich nur Datschi!
    Grüsse aus BCN,
    Montse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Rischart am Marienplatz war ich schon einige Male frühstücken - lecker!

      Leider finde ich es nicht einfach, einen Zwetschgendatschi zu backen... aber das liegt wohl daran, dass ich keinen Hefeteig kann.

      "Zwetschgendatschi" ist wirklich ein lustiges und schwieriges Wort!

      Löschen
  6. Hi hi hi - das ist so lustig und so ehrlich und ich kann das so nachvollziehen! Was ich beim Backen schon alles vermasselt habe.... Wenns drauf ankommt, geh ich dann auch lieber zum Konditor :-))lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann halt nicht alles können, gell?!
      Sicher haben wir dafür andere Talente, ODER?
      (Sag´jetzt nix falsches!)

      Löschen