2. September 2012

Papagenas Wohnzimmer

... oder wie Molger mein Zeitschriften-Chaos in den Griff bekommen hat...

 
 
Hereinspaziert, meine Lieben!
 
Darf ich Euch zu einem kleinen Rundgang durch mein Wohnzimmer einladen?
 
***
 
Als wir vor zwei Jahren in unser neues Haus gezogen sind, hatten wir nach Unterbringung sämtlicher Möbel doch tatsächlich einen Raum übrig - das muss man sich mal vorstellen, welch ein Luxus!
 
Man hätte diesen Raum als drittes Kinderzimmer nutzen und über Familienerweiterung nachdenken können... doch nach gründlicher Überlegung kam ich zu der Entscheidung, es bei zwei süßen Rabauken zu belassen. So wurde dieses Zimmer zur "Bibliothek", da der Liebste im eigentlichen Wohnzimmer keine Bücher mehr haben wollte - es verlangte ihm nach Struktur und Klarheit, in dieses Konzept passten meine vielen Bücher nicht.
 


Als die Bücher erst einmal hübsch einsortiert waren, musste zum gemütlichen Schmökern auch ein Sofa her. Es bot sich an, unser Altes zu verwenden, das uns in der Wohnung 5 Jahre gute Dienste geleistet hatte und nun im eigentlichen Wohnzimmer aufgrund der Maße keinen Platz mehr fand...

Schnell ergänzte das Ganze ein schöner Holztisch und einer dieser "Wipp-Sessel" vom Möbelschweden (beides Geschenke von der lieben Schwägerin und ihrem Freund).
Ich fing an, Kissenbezüge zu nähen (das war für mich machbar - ich kann nämlich nur gerade Nähte)...
Dieses Kissen im Bild oben ist erst gestern fertig geworden - eine Kombination verschiedener Stoffreste und -Bänder.
Kissen von links nach rechts:
Schwarz-Weiß von Ikea
Senfgelb von Depot
Schwarz-Weiß selbstgenäht mit Stoff aus Athen.
Nun wurde es richtig gemütlich im Zimmer unterm Dach!
 
Nur die vielen Zeitschriften wollten einfach nicht mehr ins Bücherregal passen und mussten irgendwie verstaut werden.
Zuerst hatte ich sie in großen Körben unter dem Tisch deponiert, doch dadurch ließen sich beim Sitzen die Füße nicht mehr ausstrecken, was auf Dauer zu verkrampfter Sitzhaltung führte...
 
... wegschmeißen wollte ich meine Zeitschriftensammlung aber auch nicht - Ihr kennt das sicher: man blättert doch immer wieder gerne durch und lässt sich inspirieren!
 
***
 
Zum Glück kam letzte Woche der neue Ikea-Katalog mit der Post, dort entdeckte ich MOLGER.
Liebe auf den ersten Blick!
 
Ich wusste, das war die Antwort auf mein Problem und fuhr sofort los, um meinen neuen Freund zu mir zu holen.
Das Aufbauen war, zumindest theoretisch, überhaupt kein Problem!
Allerdings ließen sich die Schrauben äußerst streng bewegen, so dass ich immer noch etwas Muskelkater habe. Aber man muss Opfer bringen, nicht wahr?
 
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt - seht selbst:




Nicht nur all meine Zeitschriften haben endlich einen Platz gefunden - auch meine Pflanze freut sich über den Platz an der Sonne!
Wir haben nämlich im ganzen Haus keine Fensterbretter...



Ist das nicht ein gemütliches Wohnzimmer geworden?
 
Ein Raum, der voll und ganz mir entspricht... gefüllt mit Dingen, die mir am Herzen liegen und Geschichten zu erzählen haben... über mich, meine Vergangenheit, mein Leben...
 
Hier fühle ich mich richtig wohl!
 
***
 
Ich kann das nur empfehlen an alle, die ETWAS Platz übrig haben: richtet Euch einen eigenen Bereich ein!
 
Ein Ort, an dem man abschalten kann, Stille genießen (so schön das Familienleben auch ist... Ihr wisst ja), Musik hören, lesen, einen guten Film gucken, Zeitschriften schmökern, mit einer Freundin quatschen, Tee trinken, telefonieren, Fotoalben gestalten und und und.... das tut so gut!
 
***
 
So und jetzt werde ich ein leckeres Sonntagsfrühstück für die geliebte Familie kredenzen - ich will mich ja nicht im Schneckenhaus verkriechen, gelle?!

Kommentare:

  1. Da hast du dir einen schönen Rückzugsort eingerichtet . Und Molder gefällt mir gut und ist so praktisch . Muss ich mir merken . Leider ist der neue Katalog bei mir immer noch nicht
    eingetroffen . Noch einen schönen Sonntag wünscht Heike

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, Molder, das wär die Lösung! Habe ich gestern beim Möbelschweden völlig übersehen, allerdings war auch der LV dabei, und der hätte bestimmt verweigert...

    Die Kissenbezüge sind sehr schön geworden!

    Übrigens: ich kann auch nur gerade Nähte, aber lang nicht so gerade wie Deine, bei mir bleibt's doch am Ende immer schief und schepp.

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    die Lösung gefällt mir sehr, ich such gerade auch eine Lösung für meine zahlreichen Zeitungen. Aber leider hab ich ein Platzproblem,ich denke es müssen paar Uniordner weichen ;)

    LG Maraike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wer braucht schon Uni-Ordner.... Hauptsache, die "InStyle" hat genügend Platz, oder?
      *zwinker*

      Löschen
  4. Genau so einen Raum würde ich mir auch wünschen, wenn wir mehr Platz hätten. Entspricht auch voll meinem Geschmack. Aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben. Vielleicht erfüllt sich auch mal mein Traum.

    Ich wünsche Dir viele schöne, erholsame Stunden in Deinem Reich.

    Alles Liebe
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh! Das sieht wirklich gemütlich aus!
    Und die Idee mit den Fußfotos sind genial!!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Papagena,

    das ist lustig. Molger ist gerade bei uns im Bad eingezogen und trägt schöne Handtücher. Auch bei mir ließen sich die Schrauben äußerst streng bewegen. Und mein Mann weilte auf Dienstreise. Kurz vor der Sehnenscheiden-Entzündung klingelte ich bei unseren Nachbarn, um mir einen Akkuschrauber auszuleihen. Der Nachbar sagte: "Lass mich erst einmal eine Diagnose stellen", guckte sich das Teil an und drehte schnell von Hand alle Schrauben fest.

    Ach, war das schön!

    Liebe Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,

      ich habe auch von Hand gedreht -allerdings hatte ich einen großen, dicken Topflappen um die Schraube gewickelt - anders tat´s zu sehr weh...

      Viel Spaß mit Molger!

      Löschen
  7. Hallöle :)
    Die Mini-Autos in 1:43 sammelt er nur am Rande, die eigentlichen Sammelobjekte sind ein bissi größer 1:18 und die zeigt er immer auf seinem Blog ;)
    Wie z.B.hier:
    http://bitl63.blogspot.de/2012/08/baja-bug.html

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah-ha!!!

      Habe gerade mal geschaut, danke für den Link!

      Ist ja total käfervernarrt, Dein Liebster!

      Löschen
    2. Gerne :)
      Käfervernarrt? Ja, das isser.Er sagt immer er hat seinen Käfer und mich im gleichen Jahr bekommen...sogar im gleichen Monat ;)

      Lg,Bianca

      Löschen
  8. Dein Papagena-Zimmer-Rundgang gefällt mir sehr sehr gut, da kann man sich soo toll hinlümmeln und relaxen.Da hast Du dir was tolles gezaubert.
    Der hiesige Gatte möchte auch keine Regalwände voll mit meinen Büchern im Wohnzimmer haben...tztztztz..Männer!! :)

    AntwortenLöschen
  9. So! War auch gerade mal husch beim Möbelschweden auf zwei Molder. Für die Terrasse! Jetzt hab ich nur etwas Angstschweiß auf der Stirn, weil alle über die Schrauben stöhnen und der Gatte bald zu hause ist - bis dahin muß es fix und fertig stehen...frei nach dem Motto "och Schatz...die stehen doch da schon sooo lange!". Also, an die Arbeit!!!
    Wäre übrigens auch sehr dankbar für Tips für ein schönes Schuhregal für die Diele, am liebsten Kiefer...hat jemand Ideen?
    Liebe Grüße aus der Hauptstadt,
    Nane ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich feuere Dich gerne mal eben an:

      Schrau-ben Schrau-ben Schrau-ben!!!

      Musste gerade so lachen über Deinen Kommentar - das ist, wie wenn Frau nach dem Shoppen die Tüten rasch gaaanz weit hinten im Schrank versteckt und wenn der Gatte dann die nächsten Tage fragt, ob die Sachen neu seien, sagt man mit Unschuldsmiene: "Nööö, habe ich schon laaange! Nur noch nicht so oft angehabt"

      Übrigens musste gucken, ob Molger draußen auf der Terrasse witterungsbeständig ist auf Dauer!
      Ich würde die Regale zumindest nicht direktem Regen oder Schnee aussetzen, das kann schnell unschön aussehen (fleckig, verquollen oder gar schimmelig)...
      Nur so als Tipp...

      Gruß und noch viel Spaß beim Zusammenbauen!
      Es geht, mit viel Schmackes!

      Papagena

      Löschen
  10. Ach-ja, wegen den Schuhregalen für die Diele... ich SUCHE AUCH!!!
    Haben im Eingangsbereich ein pott-häßliches Schränkchen stehen (Eiche massiv aus Omas Zeiten....brrrr) und waren deswegen schon in diversen Möbelhäusern, aber nix hat gefallen!
    Mist!

    Wie gesagt: bin ebenfalls für Tipps dankbar!

    AntwortenLöschen
  11. Der Raum ist so persönlich, einladend und gemütlich geworden! Hier mag man bestimmt gerne mit einem großen Teepott auf dem Sofa mit den wunderschönen Kissen herumlümmeln!
    Iris

    AntwortenLöschen