3. September 2012

Cookies

 
Es gibt Dinge, die Frau Papagena nicht besonders oft (bis gar nicht) macht,
 
z.B. häkeln
oder nähen
oder andere Menschen ändern wollen
oder Bungee-Jumping
oder mit dem Wolf tanzen
 
oder eben auch backen.
 
***
 
NATÜRLICH backe ich, wenn eines meiner (zwei) Kinder Geburtstag hat - das ist selbstverständlich im Service inbegriffen!
 
Wer aber bei mir den klassischen Sonntagskuchen sucht, schaut mit dem Ofenrohr ins Gebirge, denn den gibt´s hier nicht.
Bin ich sehr in Verlegenheit, fahre ich rasch zum Bäcker.
 
Nun aber hat mich Joannas Cookie-Rezept angelacht,
und da es sich so einfach las, dachte ich, man könne wohl nicht allzuviel falsch machen...
 
Richtig!
Der Teig ist schwupp-di-wupp zusammengerührt, die Cookies im Null-komma-nix gebacken... einfach grandios!
 
Hier *klick* geht´s zum Rezept!
 
 
 
 
P.S.: Ich finde, die Cookies schmecken am zweiten Tag sogar noch besser!

Kommentare:

  1. Die sehen ja lecker aus . Für meinen Gatten und mich backe ich auch nicht mehr so oft . ( Das liegt aber daran , das mein Gatte nicht so der Kuchenfreund ist .) Mein Favorit ist momentan der Wolke - Kuchen von Dr..........., grins . Auch super lecker und hält lange frisch . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wow das ist ja so einfach das sich das versuchen wirklich Lohnt.Habe lieben dank fuer den Tip.
    Freu

    Sei Herzlich
    Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen