18. Januar 2012

Raubtierfütterung


 Herr Papageno mag keinen Reis.
Und auch keine Kartoffeln.
Ausserdem mag er keine Tomatensauce, keine Paprika, keinen Fenchel, keine Auberginen, keine Erbsen oder Mais,
und meistens keinen Salat, Curry hasst er geradezu, mag es nicht, wenn zu scharf gewürzt ist... und Sojasauce findet er schrecklich.

Er mag am liebsten Fleisch mit Nudeln und sehr viel Sauce.
Oder Schweinebraten mit Knödeln,
oder Roulladen oder Gulasch mit Nudeln oder Knödeln,
oder Zwiebelsuppe oder Kaiserschmarrn.

Kurz gesagt: man könnte ihn mit sämtlichen Gerichten einer oberbayerischen Landgasthof-Speisekarte glücklich machen.

***

Herr Sohnemann mag keine Kartoffeln, keinen Reis, keinen Brokkoli, keinen Bluhmenkohl, keinen Rosenkohl,keine Pilze, keine Karotten, keine Paprika, keine Gurken, keine Tomaten, keinen Lauch, keine Zwiebeln, keine Kräuter, keine Zucchinis, keine Erbsen und keinen Mais.

Er liebt dafür gebratene Forelle, Steaks und alles Süße, wie Pfannkuchen, Kaiserschmarrn, Dampfnudeln, außerdem Avocados und Bananen im Müsli.

***

Fräulein Tochter mag keine Roulladen, kein Gulasch, keine Dampfnudeln, und keine Pfannkuchen.

Sie mag dafür viele Gemüsesorten, Artischocken, Scampis, Spargel, Avocados, Granatapfel und Spaghetti mit Tomaten-Fleischsauce.


***

Frau Papagena mag eigentlich alles.
Am liebsten mag sie aber ihre Familie.

Daher muss sie sich fast jeden Tag die gleiche, verzwickte Frage stellen:

Was zum Kuckuck koche ich heute bloß?

Kommt das irgend Jemandem bekannt vor?

Kommentare:

  1. OH JAAAA! Aber... ich mach es nicht mehr mit ;) Weil... man kann ja ETWAS nicht mögen, aber so ziemlich alles nicht mögen? Und bei drei Kids + Gatten - wo fängt man da an? Bzw. hört man auf? Ich koch, worauf ich Lust habe und wer etwas nicht mag, soll es weglassen. Die wenigsten Mahlzeiten bestehen nur aus einer Zutat... Und von Zeit zu Zeit zick ich rum und bestehe auf die "eine Gabel von allem Regel". Auch beim Gatten. Denn von dem ham's ja das heiklig sein, also soll ER mit gutem Beispiel voran gehen. Und schon oft hab ich meine Schwiegermuter im stillen verflucht, weil die hat sich ihre Söhne ja so heiklig gezogen! Bei uns hieß es, Du isst, was aufm Tisch steht, aus! Und ICH LEBE NOCH ;)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. War das nicht einfach früher: Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt, basta! Denk an die armen Negerkinder in Afrika!
    Tja, da bleibt nur: Jeder kocht für sich selbst, oder wahlweise isst, was Frau Papagena zaubert.
    Mein Sohn sagt immer: Mmh, schmeckt ganz gut, aber kannst Du nicht mal was normales kochen?

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag kein Fisch und kein Fleisch und kein Ketchup..
    Tochter isst grad garnichts ausser Nudeln mit Fischstäbchen und Ketchup.
    Gatte isst alles.

    Weisste, wir kochen ganz normal mit Gemüse, Fleisch und so...Einer hat halt immer Pech, klar ne?!

    AntwortenLöschen
  4. Ach je, tja, das ist wirklich schwierig! Und drei verschiedene Gerichte magst du wohl nicht kochen, oder??
    ...und ich dachte schon, mich hätte es schwierig getroffen, aber bei deiner Liste sind mein Mann und Frau Tochter wirklich harmlos!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ha, ich werf mich weg! Kommt mir seeehr bekannt vor.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ich stelle mir ja immer das Zusammenleben mit einem Vegetarier ganz schrecklich vor, weil jede Kochüberlegung damit endet, dass mindestens noch ein wenig Speck in die Pfanne muss ;-) Zum Glück sind der geek und ich uns immer einig, was schmeckt und was nicht. Ich bin gespannt, wie das mit Wulfhild wird...

    AntwortenLöschen
  7. Nee, das kommt mir nicht bekannt vor.... weil ich ja einen Koch habe, der entweder für uns alle (sehr lecker) kocht, oder mir Anweisungen gibt, was ich kochen soll (mache ich aber nur in absoluten Ausnahmefällen, ich bin eine lausige Köchin).....Manchmal muss der mensch auch einfach mal Glück haben..... ;O)

    AntwortenLöschen
  8. Das hört sich ja richtig schlimm bei euch an....da weiß man ja wirklich nicht mehr was man kochen kann. Du tust mir echt leid. Bei uns essen 3 immer alles, nur unser kleinstes Schneggenkind ist sehr pingelig.
    Erst letzten Montag sagte er mittags zu mir:
    Mama das Essen ist dir heute wirklich nicht gelungen. HE??? Was???
    Allen anderen hat es doch geschmeckt???
    Oder er hat schon mal gesagt:
    mmmmhhhh schmeckt lecker Mama, aber das brauchst du nicht noch einmal kochen!!! ?????????????
    Tja, aber wenns dem Rest schmeckt, kann er ja Butterbrot essen.
    GGGVLG Bina

    AntwortenLöschen
  9. Ooooh ja! Und wenn ich frage, was sie essen wollen, zucken alle mit den Schultern. Aber ganz so heftig wie bei Dir ist´s bei uns dann doch nicht. Und - ganz ehrlich - wenn mal einer das Essen nicht mag, muss er sich eben ein Brot machen. Oder Reste vom Vortag aufwärmen (wenn noch welche da sind). Jedenfalls wird hier nur 1x am Tag gekocht! (... na ja, oder auch 2x ... ;0))

    Wünsche Dir gute Nerven und super Kochideen!
    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. Kenn`ich, aber nicht ganz so schlimm...Mein Schwabenmann mag nicht so gern Kartoffeln, aber er isst sie. Söhnchen mag fast kein Gemüse roh, aber gekocht Erbsen, Brokkoli, Möhren und keine süßen Speisen wie Milchreis, Griesbrei, Pudding. Am liebsten Nudeln, Spätzle, Kartoffelklöße und Soße, aber ohne Fleisch...Töchterlein fast alles, vor allem Fleisch und rohes Gemüse. Fisch geht bei allen und ansonsten probieren sie langsam mehr Neues, was mir ein wenig Hoffnung macht ;O)

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  11. ohja, obwohl ganz so schlimm ist es bei uns nicht.
    Aber wenn man für 5 Leute kocht dann ist immer etwas dabei das dem einem oder anderen nicht schmeckt.
    Sehr, sehr mühsam.
    Liebe Grüße von Bettina, die gerade überlegt was sie ihren Lieben morgen vorsetzt^^

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Papagena,

    jaaaaaaaaauuuuu - und WIE ich das kenne!

    Mein Mann ist auch der klassische Bayer, was das Essen betrifft! Okay, gern auch "ausländisch"...

    Meine Jungs mögen bitte bloooß kein warmes Gemüse und nur ganz wenig Fleisch und gern Zucker pfundweise. Der eine liebt Essen wie Griesbrei und Milchreis, den anderen kann man damit bis nach Timbuktu jagen...

    Meine Tochter ißt kein Fleisch und am liebsten warmes Gemüse!

    Und ich? Kein Fleisch und gern warmes Gemüse, gern Milchreis und Co...

    Tja, was kocht man da? Ich kann doch nicht jeden Abend Nudeln mit Soße kochen oder Pizza backen... (das mögen natürlich alle, solang es wirklich nur die Basic-Version ist). Ich kann Dich gut verstehen :-)!

    Liebe Grüße von Larissa

    AntwortenLöschen