13. Januar 2012

Bloggen und Geld verdienen // Lohnt es sich, den Blog zu vermarkten?

In letzter Zeit bekomme ich hin und wieder verschiedene Werbeanfragen zugesandt.

Ob ich nicht über dieses oder jenes schreiben möchte, hier in meinem Blog... dafür werden im Gegenzug gratis Waren angeboten, oder aber Bezahlung auf Verhandlungsbasis in Aussicht gestellt...

Hat jemand Erfahrung damit?

Wie denkt Ihr darüber?
Sollte man seinen Blog als Werbefläche vermarkten?

Ich selbst habe durchaus schon das eine oder andere Mal in Blogs auf die Werbefensterchen geklickt, weil sie ansprechend aussahen und mich neugierig machten...

Aber verliert man dadurch an Glaubhaftigkeit?

Lohnt es sich, darüber nachzudenken, oder hat man unterm Strich nur mehr Arbeit am Hals?

Wie denkt Ihr darüber?

Kommentare:

  1. Wenn man wirklich hinter den Produkten steht, die rechts auf dem Banner flimmern, dann finde ich das überhaupt nicht schlimm, eher inspirierend. Ich würde z.B. ohne zu zögern Werbung für Ikea, Deerberg, DM oder ähnliches machen, weil ich damit einfach gerne lebe. Finde auch Produktinfos oder Tests hilfreich. Wirst schon für dich die richtige Entscheidung treffen... lg

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Papagena, vorher würde ich mich erst mal über die rechtliche Lage informieren. Denn sobald du Werbung oder Kaufangebote auf deinem Blog hast, ist er nicht mehr privat. Falls du über deinen Blog Einnahmen hast, müsstest du das wahrscheinlich auch in der Steuererklärung als Einnahmen aufführen. Frag doch einfach mal eueren Steuerberater, vielleicht weiß der darüber Bescheid. Liebe Grüße von Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin grundsätzlich Werbung gegenüber aufgeschlossen, jedoch mache ich keine »Sie werben und erhalten dafür einen Coupon/Produkt etc« Werbung mehr. Ich habe da anfangs durchaus mal mitgemacht. Inzwischen denke ich mir, dass ich nur noch ernsthaft lukarative Angebote annehmen würde. Ich versuche mein Blog mit Qualität und Liebe zu füllen und das möchte ich auch entsprechend honoriert wissen.

    Ich habe mich auch gegen Bezahlung von einer Firma als Bloggerin anwerben lassen – ab Ende Januar. Das findet allerdings getrennt von meinem eigenen Blog statt. Bringt kein Vermögen, aber ein nettes Zubrot.

    Werbung die klar als solche gekennzeichnet ist, finde ich gänzlich unproblematisch.

    Viele Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Papagena
    Dein Blog ist doch jetzt schon bezaubern, einzigartig und glaubhaft. jedes wort was du schreibst nehme ich dir ab- Irgendwie finde ich blogs mit werbeanzeigen zu gemacht. das ist dann nicht nur eine empfehlung weil man es selber sehr gut findet sondern weil jemand anders einen dafür bezahlt das man es schön findet. du gibts damit bestimmt ein stück selbstbestimmung auf. es gibt blogs die ich nicht mehr lese seit sie voll sind mit sponsoren nur weil ich es nicht mehr echt finde. doch auch ich beschäftige mich ja immerwieder mit diesen themen. meine blog das ist mein laden und das bin ich und gut. hoffe ich hab jetzt nicht zu negativ geschriebn. letztlich ist es warscheinlich das was man selber daraus macht. alles liebe martina

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe einmal bei so einem Produkttest mitgemacht, das war ganz nett (bei so einem Lebensmittel-Versender). Habe ein Paket bekommen und dann meine Meinung dazu geschrieben (musste auch nicht positiv sein). Viel Aufwand war das nicht und Spaß hat es mir gemacht. Aber ich würde das nicht (viel) öfter machen, weil Testberichte ab einer gewissen Häufigkeit doch echt nervig sind beim Bloglesen. Einer mal, nett, zwei, okay, aber wenn die Hälfte der Artikel aus solchen besteht, lese ich die Blogs meistens nicht mehr.

    Werbung am Seitenrand, da kann ich mich nur als Leser äußern: Wenn sie nicht überdimensional riesig ist, stört sie mich nicht. Wenn sie für Shops oder Hersteller ist, die zum entsprechenden Blog passen und von denen ich vielleicht weiß, dass die Bloggerin sie auch wirklich selbst mag: Dann klick ich auch mal drauf. ;-)

    LG
    Nele

    AntwortenLöschen
  6. Hm JA, das Thema beschäftigt mich auch gerade... ich habe mich entschieden, Sachen die zu meinem BLOG passen und wirklich kreativ sind, anzunehmen, ich habe einen Nähblog und das soll auch so bleiben.... aber ich habe 3 Angebote, die anständig "entlohnen" in Naturalien, das find ich eh besser, die gibts demnächst bei mir.....
    Aber nur kreatives, da bin ich festgelegt...
    Liebe Grüße
    NETTE

    AntwortenLöschen
  7. Huhuuu..
    ich denke, wenn es etwas ist, über ds Du auch so durchaus einen positiven Bericht hier schreiben würdest, dann ist es auch o.k., dies zu tun und dafür Geld zu bekommen.
    Schlimm würde ich es finden, wenn etwas für Geld angepriesen wird, hinter dem Du nicht stehst.
    Auf manchen Blogs ist es mir auch echt schon zu viel. Wenn z.B. nur noch gesponserte Sachen verlost werden, dann hat das ncihts mehr mit der Art bloggen zu tun, die ich kenne und mag.
    Viele liebe Grüße, Sole

    AntwortenLöschen
  8. Also, ich hab damit keine Erfahrung, würde es aber nur bei Produkten machen, von denen ich sowieso überzeugt bin. :)

    Liebe grüße,
    Karla

    AntwortenLöschen
  9. ...ich habe zur Zeit ähnliche Anfragen und habe gespannt die anderen Kommentare gelesen. Die Steuergeschichte schreckt mich etwas ab. Ich bin neugierig wie du dich entscheidest!
    Drück dich!
    Monika

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für Eure Antworten!

    Ich denke, dass mein Blog klein, aber fein ist.

    Die "Klick-Zahlen" sind nicht SO hoch, dass es lukrativ für mich wäre.
    Daher werde ich das Thema wohl erst einmal wieder beiseite legen und mein in gewohnter Manier hegen und pflegen.

    Solllten die Besucherzahlen explosionsartig ansteigen, kann ich mir darüber immer noch Gedanken machen.

    Und wie die liebe Zaunwinde schon sagte... es ist auch der Aufwand zu beachten, denn Werbeeinnahmen sind so weit ich weiß auch steuerpflichtig - das hat dann ganz schnell einen langen Rattenschwanz!

    Ach und Martina: einen ehrlichen Kommentar emfpinde ich niemals als "negativ"! Bitte auch in Zukunft: ehrlich und direkt!
    Wenn ich verschiedene Ansichten nicht hören wollte, hätte ich nicht in die Runde gefragt, ne?!

    AntwortenLöschen
  11. Hömma,
    ich hab recht lange und häufig einen Blog gelesen, der irgendwann anfing für Produkte zu werben Heute fühle ich mich ganz arg verschaukelt und lese diesen Blog nicht mehr ^^
    Frage beantwortet?

    Du musst unterscheiden: Geht es darum, an der Seite Bannerplätze anzubieten? Oder tatsächlich "so zu tun, als würde man diese Produkte tatsächlich verwenden, darüber SCHREIBEN und sie in den Himmel loben"...

    Ich hab auch ne Weile für Kohle geschrieben, die wollten ne amtliche Rechnung haben, sonst hätten sie nicht bezahlt. Ergo Gewerbe...
    Und mir hat es ehrlich gesagt, keinen Spass gemacht.

    Ich würde es nicht mehr machen.
    Ist nämlich voll der Kreativitätskiller...

    AntwortenLöschen
  12. Also, ich habe mit Werbung generell kein Problem. Ich habe in meinen Blogs auch Werbung geschaltet. Allerdings - es wurde ja hier schon angesprochen - musst du dann ein Impressum etc. in dein Blog integrieren.

    Eine andere Möglichkeit etwas Geld mit bloggen zu verdienen, ist Flattr. Da kann man sich fix anmelden und sofort im Anschluss einen Button im Blog platzieren. Mit einem Klick können so deine Leser einen kleinen Geldbetrag an dich spenden. Einziger Nachteil, deine Leser müssten sich auch bei Flattr anmelden. Das kann man aber auch, wenn man kein eigenes Blog betreibt, sondern "nur" spendet.

    Ich finde die Idee sehr gut und nutze Flattr seit ca. einem Monat.

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,
    ich halte es mit regenbogenbuntes: Wenn mir ein Produkt gefällt und ich in Naturalien (und vielleicht noch der Möglichkeit einer Verlosung) entlohnt werde, ist das für mich OK. Ansonsten muss das jeder für sich entscheiden.
    Liebe Grüße (und schick doch mal ein bisschen Schnee rüber, bitte!)
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Was kostet eine Anzeige im SPIEGEL? Was kostet ein 30sekündiger Werbefilm? Was kostet eine Plakatwand? Wenn Du eine Bezahlung in solcher Höhe bekommst, kannste ruhig Werbung machen, Ich les hier auch weiterhin gerne rein. ABER alles andere: Gutscheine, Naturalien, Vergünstigungen sind doch Peanuts für die Firmen!!! Lasst Euch doch nicht mit nem 100 Euro Gutschein abspeisen! Werbung auf Blogs ist für die Firmen viel zu billig.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen