24. Juli 2011

Ein Skelett unterm Bett...

Ein Kampfdroide

Eine halbleere Flasche Seifenblasen

Ein Haargummi

Die schon lang vermisste blau-gelb gestreifte Socke

Ein angelutschtes Kaubonbon

Ein ausgebleichtes Piraten-Skelett

Zwei Hunderter (Spielgeld)

***

... und ICH habe mich früher noch vor einfachen Monstern unterm Bett gefürchtet....
JETZT erst weiß ich, was wirklich gruselig ist!


Was lauert unter Euren Kinderzimmer-Betten?

Kommentare:

  1. Da finden sich auch allerlei interessante Dinge. Schön ist es, wenn wie neulich etwas dabei ist, was schon länger vermisst wurde: die Lieblingshalskette und das schönste Puppenkleid zum Beispiel.
    Ansonsten lag da noch ein Ball (wurde nicht weiter vermisst) und ein halber Zwieback (weniger schön).
    Liebe Grüße von Biene.

    AntwortenLöschen
  2. Bei unserer Großen schaut's so ähnlich aus... staubig und gruselig - bei der Kleinen ist es viiiel besser. Der Grund: Sie hat ein Hochbett ;-) Da sieht man den Dreck und alles andere einfach besser - und Platz spart's auch noch. Für's neue Zimmer kriegt die Große auch eins!
    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Bei unserem kleinen kann nichts unterm Bett liegen, weil es ein "zu´es" Bett ist, bei meinen Großen schau ich nicht mehr, die machen ihr Zimmer selber sauber. Ehrlich gesagt will ich das auch nicht wissen, aber bestimmt keine angelutschen Bonbons oder gar Piraten-Skelett :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe kürzlich das Bett umgestellt. Da liegt also nichts drunter, aber einen alten Schnuller hatte ich auch gefunden.

    AntwortenLöschen
  5. ...es ist auch für mich immer interessant, was sich dort so alles tummelt und vergessen vor sich her schlummert ...wir waren auch nicht anders, aber das müssen die Kids jetzt noch nicht wissen ;)

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich habe gesucht und gesucht, aber nichts gefunden ;-)

    AntwortenLöschen