3. Mai 2010

Wir haben:

Wenn im Kindergarten ansteckende Krankheiten kursieren, hängt dies zur Information im Eingangsbereich aus, damit alle rechtzeitig Bescheid wissen. Die Infotafel trägt die Überschrift WIR HABEN.

Seit den Weihnachtsferien blieben wir von schlimmen Keimen, Viren und anderem Zeug, das Keiner haben will, verschont....
doch heute Morgen hingen gleich drei neue Zettel an der Tafel...


Wir haben:

Ringelröteln

Läuse

Durchfall

Da überlegt man schon, ob das Kind vorübergehend daheim nicht gesünder bleibt besser aufgehoben ist, oder?!

Kommentare:

  1. upps ....also zuhause bleiben währe da schon irgendwie besser ne?!
    lieben Gruss
    die
    Martina Paderkroete;-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was habe ich diese Infotafel immer geliebt *örks* Vor allem bei "Läuse" standen mir die Nackenhaare zu Berge. Mittlerweile hängt in der achten Klasse keine mehr, jetzt gibt's das Überraschungspaket ;o)
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  3. Oh je! Da würde ich auch sofort wieder umdrehen. Zu Hause ist es doch auch ganz schön...
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Papgena,
    welches "Schweinderl" hättet Ihr denn gern??
    Die Läuse sind ja krankheitstechnisch gesehen die angenehmsten, also für die Kinder, aber der Aufwand daheim.....tja, gell, da fällt die Entscheidung nicht leicht!
    Haltet durch, bei uns ga es mal Läuse, Scharlach, Ringelröteln, Magen-Darm und ansteckende Bindehautentzündung gleichzeitig. Wir sind hart geblieben, der Bub durfte trotzdem gehen und er kam gesund durch diese Zeit!
    Alles Liebe ursi

    AntwortenLöschen
  5. ach was... bei Läusen ist es doch einfach. Nach erfolgter Behandlung darf der Fratz wieder in den Kindergarten. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Weisste...bei uns hängt:
    Scharlach (bereits seit 3 Monaten)
    Läuse (hängt irgendwie immer)
    Ringelröteln (Verdacht)

    ...und irgendwie sind die kindergartenfreien Kinder auf den Spielplätzen (ja, das gibts. "Die vielen Viren, die dreckigen Kinder, die AUSLÄNDER! Wie, die Kinder benutzen tatsächlich alle DASSELBE Klo?" Die erziehen dann zu Hause pädagogisch und biologisch korrekt. Und im späteren Leben macht man das dann genauso ;-)) viel kranker, als das Kind, das sich quasi jeden Tag durch einen Moloch von todbringenden Viren und Bazillen schleppen muss.

    So what...

    Hari

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ihr Lieben,
    danke für die netten Kommentare - ich habe den Herrn Sohnemann heute morgen natürlich ganz normal in den Kindergarten gebracht!
    Wie Du schon sagst, Hari: anstecken kann man sich letztendlich überall, und übertriebene Panik hilft auch nix!

    Ausserdem: ich selbst war jahrelang in einer Arztpraxis tätig, umgeben von hustenden, röchelnden, kränkelnden, fiebernden und mit den Zähnen klappernden Patienten.... und war auch nicht mehr krank als der Otto-Normal-Duchschnitt!

    Was soll´s...*klopfaufHolz*

    AntwortenLöschen
  8. Oh je... lass mein Sohnemann ja nichts davon wissen, sonst rennt er gleich in den Kindergarten und holt sich alles, was im Angebot ist! Landschulheim rückt immer näher! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. *grins* das gibts bei uns auch... ganz schlimm im januar:

    noro/rotha-virus
    röteln
    läuse
    scharlach

    im zuge dessen eine gruppe ganz zu, da auch erzieherinnen betroffen. u3-gruppe wurde gebeten, wnn möglich zu hause zu bleiben...

    ich liebe solche wochen!

    AntwortenLöschen