27. Januar 2010

Elektrogeräte mit Eigensinn

Wir haben zwei Kühlschränke. Einen kleinen in der Küche, darin befinden sich die Dinge des täglichen Bedarfs (Marmeladen, Butter, Eier, Milch, Käse, Wurst, Karotten, Gurken, vegetarischer Brotaufstrich, ungeöffnete McDonalds-Saucen, Senf, Tomatenmark...)

Der zweite Kühlschrank steht in der Speisekammer und ist ziemlich groß.
Darin haben wir die Dinge, die man braucht, wenn die Endzeit naht und kein Mensch mehr das Haus verlassen kann und alle Supermärkte geplündert sind
die man auch so braucht, oder die im Kleinen keinen Platz mehr haben (Butter, Ketchup, Reibekäse, Salat und Gemüse, Sekt, Medikamente, die gekühlt werden müssen, Kosmetika, die gekühlt länger haltbar sind, geöffnete Gurkengläser, geöffnete Apfelmusgläser, im Sommer auch Schokolade, Joghurt etc.).

Seit einigen Tagen hat nun Kühlschrank II beschlossen, ein Gefrierschrank zu sein.
Es wurde NICHTS an der Themperaur verändert... er kühlt nicht mehr, er friert ein...!
Habe nun haufenweise gefrorene Sahne, Joghurt, Käse, Salate, Blumenkohl zur Wahl.

Wäre ich jetzt Axel Hacke, könnte ich meinen Kühlschrank zur Rede stellen - so blieb mir nur mein Liebster, als er abends nach Hause kam.
Der (den Kopf voller Dinge, die weitaus wichtiger sind, als ein eigensinniger Kühlschrank) gab folgende Erklärung ab: "Das ist doch völlig klar - bei der Kälte, die momentan in der Speisekammer herrscht, kühlt halt der Kühlschrank noch einmal ein paar Grad runter."

Häää?
Soll DAS etwa intelligentes Handeln sein?
Wenn sich der Kühlschrank nach der Außenthemperatur orientiert, müsste er doch sogar ein paar Grad wärmer werden, um Energie zu sparen, oder?

Hierauf meinte der Liebste nur etwas abwesend: "Mei, dann schalt´ halt den Kühlschrank aus - ist eh kalt genug in der Speisekammer!"

Hab´ich gemacht - aber es lässt mir keine Ruhe...daher die Frage an Euch:
Habt´Ihr das bei Euch zu Hause auch, oder tun Eure Kühlschränke ihren Dienst wie vorgesehen?

Papagena

Kommentare:

  1. Hallo!

    Mein Gefrierschrank, der schon 15 Jahre alt ist, hat im vergangenen Jahr beschlossen, plötzlich die Eiszeit ausbrechen zu lassen. Er hat sich auf -32 Grad eingestellt und konnte sich durch nichts dazu überreden lassen, die Temperaturen zu senken. Nicht einmal der Elektriker konnte ihn reparieren.
    Nachdem ich mir das eine Weile mitangesehen habe und jede Drohung nichts nutze, habe ich mich um ein neues Gerät umgesehen.
    Und was soll ich sagen - ein paar Tage, bevor ich das neue Gerät kaufen wollte, hat er sich wieder auf -18 Grad gestellt und funktioniert wie gewohnt.
    Ich hoffe für Dich, dass es sich Dein Kühlschrank wieder überlegt und die Eiszeit beendet.
    Eiskalte Grüße (bei uns hat es -15 Grad)
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Meiner gehorcht Gott sei Dank aufs Wort.Und das ist gut so!!! LG Inge

    AntwortenLöschen
  3. sowas kenne ich zwar nicht aber die beiden geschichten hier sind zu süß :-D

    AntwortenLöschen
  4. Wenn auch zur Zeit nicht alles so läuft wie es sollte(wasser technisch), aber der Kühlschrank kommt seiner täglichen Aufgabe vorbildlich nach. Bis jetzt auf jeden Fall!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Meiner gehorcht auch auf's Wort, bisher zumindest, er steht allerdings in der warmen Küche.
    LG, Coco

    AntwortenLöschen