18. November 2009

Das Zauberwort, Teil 1

Kinder sitzen nebeneinander auf der Eckbank und kappeln sich ein bisschen (= anfänglicher Streit, Stufe1)...
Allmählich wird die Stimmung gespannter, der Lärmpegel steigt an...

Ich bin da ja inzwischen Meister des Ignorierens, und koche am Herd vor mich hin...

Plötzlich schreit Herr Sohnemann seine Schwester an: "Lass´mich jetzt  und schleich´dich!"
Fräulein Tochter aufs Höchste empört: "Mama, der Meinbruder hat schleich´dich zu mir gesagt!"

Ich versuche weiterhin, das Geschehen zu ignorieren, da die Erfahrung zeigt, dass Einmischen nicht immer das Beste ist...

Sohnemann inzwischen mit sehr provokantem Tonfall: "Schleich´dich, schleich´dich, schleich´dich!!!"
Tochter dazwischen ganz verzweifelt: "Mama, der hört einfach nicht auf mich zu ärgern!"

O.K., ab und zu sollte man sich dann doch mal einmischen...

Ich also zu Sohnemann: "Sohn, bitte nicht in diesem Ton, ja? WIE heißt das Zauberwort?"

Sohnemann kräht wie aus der Pistole geschossen: "BITTE schleich´dich!"

Kommentare:

  1. Oh ja, das kenn ich gut... Mittlerweile kann sogar meine Kleine (2 Jahre jung) richtig mitmischen. Da fallen auch mal Wörter wie Schnauze, Husch ab (was so viel wie zisch ab heißen soll), Leise sein und was ich schon wieder irgendwie süß finde ist Eierloch (sie sagt es einfach zu süß, da muss ich immer schmunzeln). Naja, sie muss sich halt durchsetzen gegen 2 größere Brüder und eine große Halbschwester ;-)

    Liebste Grüße, Nika

    AntwortenLöschen
  2. ja, das kenn ich auch noch....heute sagt man auch vielerorts schon: Das Wort mit zwei tt`s???FLOTT

    AntwortenLöschen