13. Januar 2015

Rohkost // getrüffelter Fenchelsalat

Ha, ich kann mir vorstellen, dass einige jetzt die Nase rümpfen!
Fenchel ist wirklich nicht Jedermanns Sache, ich weiß.

Aber glaubt mir, dieser Rohkostsalat schmeckt völlig anders als gekochter Fenchel... sehr frisch und knackig, der Fenchelgeschmack ist minimal und wird grandios mit dem Trüffelöl ergänzt.

Ich habe diesen Überraschungs-Salat in einem Restaurant entdeckt und ihn seitdem mindestens 5 weitere Male dort gegessen.
Irgendwann fing ich zu Hause an zu experimentieren, um mir den Genuss auf den heimischen Teller zu zaubern - und es hat geklappt!

Was brauche ich für den Salat?

Zwei gewaschene Fenchelknollen
Trüffel- und Rapsöl
Aceto Balsamico Bianco
ca. 100 ml Fleisch- oder Gemüsebrühe
Salz & Pfeffer
geröstete Pinienkerne
wenn man zur Hand hat: frische Petersilie oder Schnittlauch

Und wie wird´s gemacht?

Den rohen Fenchel mit einer Reibe in hauchfeine Scheibchen reiben.
Noch besser geht es mit einer Wurst- oder Brotschneidemaschine.

Trüffel- und Rapsöl zu gleichen Mengen in ein Schälchen füllen (jeweils ca.4 EL) und mit ca. 4 EL Essig verrühren.
Heiße Fleischbrühe zugeben, salzen und pfeffern - abschmecken.

Das Dressing darf ruhig kräftig schmecken, da es, vermengt mit dem Fenchel, sehr viel milder wird! Ich salze oft nach dem Vermischen nochmal etwas nach, oder füge weiteren Essig hinzu... das muss man nach Belieben machen.

Nun das Dressing unter den Fenchel mischen, ca. 10 Minuten durchziehen lassen, mit den gerösteten Kernen bestreuen und genießen! 
Sollte sich wirklich jemand an dieses Rezept trauen, wäre ich sehr gespannt über eine Rückmeldung!

Kommentare:

  1. Liebe Papagena,
    das Rezept werde ich demnächst ausprobieren, hab aber leider kein Trüffelöl im Haus.
    Mein Fenchelsalatrezept ist auch ganz einfach, nämlich: den Fenchel ( 2-3) in Streifen schneiden, mit Salz,Pfeffer, Essig und neutralem Öl vermengen und zuletzt eine Dose Ananassaft samt Flüssigkeit zugeben und alles einige Zeit durchziehen lassen. Zuletzt das Grünzeug von oben kleinschneiden und zugeben, damit sieht es netter aus :o)))
    Diesen Salat essen hier alle gern, obwohl Fenchel drin ist.
    In Italien wird der Fenchel übrigens roh gesalzen gegessen ( jedenfalls bei meiner Gastfamilie) wie man das hier mit Radieschen macht, und er schmeckt sofort ganz anders ( besser als man glaubt)
    Seitdem bin ich Fenchelfan und probiere gern Rezepte damit aus.
    Also wenn ich dein Rezept probiert hab, gebe ich gern eine Rückmeldung ab, 2 Knollen hab ich nämlich noch im Kühlschrank.
    Vielen Dank für das Rezept und liebe Grüße aus Nordhessen,
    von einer bisher immer still mitlesenden
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mit Ananas-Saft klingt aber auch spannend!
      Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

      Löschen
    2. Huch, hab gerade gesehen, das ich Ananassaft geschrieben hab, ich meinte aber eine Dose Ananas ( die 480g Dosen) kleingeschnitten, (die Ananasstücke aus der Dose sind meist so grob), und dazu auch den Saft.
      3x durchgelesen und doch nicht gesehen. Aber probiers mal aus, schmeckt wirklich lecker fruchtig und frisch und gar nicht wirklich nach Fenchel :o)))
      nochmal liebe Grüße
      Christina

      Löschen
  2. Hallo Papagena,
    ja Du hast Recht, auch ich habe die Nase gerümpft erstmal aber ich werde ihn testen. Allerdings nur mit der Hälfte der Menge zu Versuchszwecken.
    Mein Mann schaute mich gerade etwas schief an aber ja ich werde mich da dran trauen...aber erzähl doch mal wo bekomme ich Trüffelöl ??
    Doch nicht in jedem Xbeliebigen Supermarkt oder ??
    Wenn wir ihn gegessen und überlebt haben werde ich auf jeden Fall bericht erstatten.

    Ganz liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du Dir nicht so sicher bist, mache ruhig erst mal die halbe Menge... das ist auf jeden Fall besser!

      Trüffelöl gibt es eigentlich in jedem größeren Supermarkt (entweder im Regal Essig/Öl oder bei den Feinkostsachen... ich habe mir nur ein kleines Fläschen gekauft, weil der Preis natürlich etwas höher ist, als bei "normalem" Öl)

      Löschen
  3. Also wenn das wirklich so ist. Das der Geschmack nicht ueberherschend ist könnte ich mir vorstellen Ihn auch einmal zu machen.
    Gesund ist es ganz bestimmt.

    Sei lieb Gegrüsst von Conny

    AntwortenLöschen
  4. Sooo ich hab ihn gemacht und ich hab ihn alleine gegessen !! Ich finde den toll mein Mann mochte ihn überhaupt nicht !!
    Egal so habe ich dann jetzt 2 kleine Knollen Fenchel alleine gegessen !! Ich werde ihn für mich garantiert nochmal machen !!

    PS: Ein Beweisfoto gibts in meinem kommenden Post mit einer Verlinkung auf deine Seite ;-)

    Liebe Grüße

    Anja und Anhang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das finde ich klasse, dass Du Dich getraut hast!!
      Und dass er Dir zumindest geschmeckt hat, freut mich sehr.

      Mein Mann verzichtet übrigens auch sehr gerne, hihi.

      Löschen