5. Oktober 2014

Herbst // Die letzten schönen Tage im Garten

Die Schatten werden länger, in der Früh ist es schon richtig kalt. In unserem Garten leuchten die Herbstblüher in sattem Weinrot um die Wette...
Wenn sich die Sonne zeigt, wird es gegen mittag nochmal richtig warm - doch nur für kurze Zeit... ich denke, dass ich meine Flip-Flops in den Keller räumen kann. Lieber kuschel ich meine Füße nun in warme Socken.
Noch trägt unser Mammut-Baum seine Nadeln, doch nicht mehr lange, dann wird er sie innerhalb weniger Tage allesamt abwerfen - das finde ich immer lustig, wie schnell das dann geht.
Sobald ich die Terrassentüren aufmache, stürmt Yoda nach draußen. Er liebt es, durch den Garten zu tollen! Wenn ich nicht aufpasse, gräbt er leider mit Leidenschaft tiefe Löcher in die Beete.
In unserem Hochbeet wächst nicht mehr viel... ein paar Kohlrabis, die wohl kaum mehr zur eigentlichen Größe finden werden,
ein paar vereinzelte Möhren, und Paprikapflanzen ohne Früchte. Der Sommer war zu nass und kalt.

Lediglich vom Blutampfer-Salat gibt es noch reichlich - den werde ich die nächsten Tage mit grünem Salat genießen.
Ein bisschen bin ich traurig, dass die Natur sich schon wieder zurückzieht und die dunkle, kalte Jahreszeit beginnt. Aber nur ein bisschen, denn auch Herbst und Winter haben bringen so viel Schönes...

Kommentare:

  1. Wow ihr habt ja einen wunderschönen Garten!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
  2. Uuuhh Hawaianas! Ich liebe sie!! Leider ist jetzt die FlipFlop Zeit so gut wie vorbei :) Dafür habe ich jetzt tolle Lederboots von Ash. Der Herbst ist auch nicht schlecht :)

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt , liebe Papagena , auch der Herbst und Winter haben viele schöne Seiten . Das einzige was mich daran auch stört ist die Kälte , lach . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Süß ist auch der Schmetterling auf Yodas Nase...LG Romy

    AntwortenLöschen