11. Juli 2014

Welpenbilder, bitte sehr! {Yoda-Geplänkel}

Mit Welpen ist es ja ähnlich, wie mit Babys... dauernd muss man Bilder machen, weil sie so unfassbar süß sind!
Yoda wird jeden Tag ein bisschen frecher, ausdauernder und verspielter. Sobald er aufwacht, möchte er beschmust und beschäftigt werden. Verlasse ich mal eben die Etage (zum Beispiel, weil ich Wäsche ins obere Stockwerk trage), fängt er an zu kläffen und zu winseln, als wenn er für immer verlassen worden wäre.

Ich versuche das so gut es geht zu ignorieren, damit er nicht meint, es käme sofort jeder gesprungen, wenn er mault.
Er muss mit dem 5-Minuten-Frust klarkommen und merken, dass ich immer wieder auftauche, wenn ich kurzzeitig von der Bildfläche verschwunden bin. Mit der Speisekammer im Keller klappt das schon ganz gut, da wartet er inzwischen geduldig am Treppenabsatz und freut sich ganz doll, wenn ich wieder auf erscheine.

An die Leine gewöhnt er sich allmählich, springt aber kreuz und quer vor und hinter einem herum, so dass enorme Stolpergefahr besteht.
Da haben wir noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns, bis er ruhig "bei Fuß" gehen kann! Das ist aber Schritt zwei, denn zuerst soll er sich mit dem Leinending anfreunden und die zwei-drei Ecken unserer Gegend erschnüffeln dürfen.

Viel wichtiger finde ich, ihm schnellstmöglichst das staubsaugerartige Fressen von ALLEM zu verbieten. Wenn er draußen läuft, schleift die kleine Schnauze beinnahe über den Boden und alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wandert in den Mund.

Zeitgleich zupfte ich die Dinge wieder aus seinem Maul heraus mit einem immer gleichbleibenden "Nein". Ich habe schon Stöckchen, Steinchen, Laub, Zigarettenstummel, tote Mäuse, Plastikmüll, Kirschkerne etc. herausgefischt. Einzig seine eigenen Häufchen lässt er links liegen (was Ronja damals leider nicht tat).

Die kleine Hünhnerleiter im Treppenhaus läuft rutscht er mit Begeisterung herunter, um uns in Küche und Bad zu folgen. Nur das Hinaufklettern, das mag er gar nicht. Hier nimmt er statt dessen stur die Treppenstufen (aahhrg, was sollen wir nur machen?).

Diese Nacht hat er 8 Stunden am Stück geschlafen und wurde erst um 4:45 Uhr wach, weil er raus musste. Leider brauchte ich in meinem schlaftrunkenen Zustand etwas zu lange mit dem Anziehen von Hose und Jacke... derweil hatte er sich schon auf der Fußmatte im Eingangsbereich erleichtert. Mist!
Ein wenig habe ich geschimpft, halbherzig... immerhin hatte er ja angezeigt, dass es brennt.

Wenn ich morgens die Kinder zur Schule fahre, darf er uns begleiten und sitzt im Fußraum, betreut von einem der Kinder (die sich ganz akribisch abwechseln, wer vorne beim Hund sitzen darf). Die Heimfahrt ist, nachdem die Kinder in den Bildungseinrichtungen abgegeben wurden, etwas schwierig. Dann versucht er während der Fahrt auf die Fahrerseite zu klettern, was ich mit einer Hand abwehren muss... es wird Zeit, dass wir die Transportbox in den Kofferraum einbauen!

Momentan liegt er unter meinem Schreibtisch und schläft. Er hat seinen Mini-Rundgang hinter sich und gefrühstückt... was gibt es da Besseres, als ein kleines Schläfchen?
Hund müsste man sein!

Kommentare:

  1. Danke, ja, so habe ich mir das vorgestellt :-) Das tollste Bild ist das Unterste, diese dicken Pfoten. Zu schön! Viel Freude weiterhin mit Yoda! Uta

    AntwortenLöschen
  2. OOOoooooohhhhh der ist sooo süß!!!!!! Ich freue mich wirklich für euch:D

    Viel Spaß mit dem Familienzuwachs
    Liebe Grüße
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  3. Halloooo Yoda! Der ist ja zum fressen. Ich freu mich so für euch, dass ihr wieder frisch verliebt seit!
    Und euer Baby ist so schnusig und wirkt wirklich noch so verspielt.
    Sag mal von wo kommt der Name? Ist das eine eigene Kreation? Er passt sicher gut zu dem Jüngling.
    Geniesst die Zeit mit Yoda.
    Ohh und manchmal denke ich an die Zeit, als unser Hund noch verspielt und ungestüm war.
    Aber er hat nun als Senior andere Qualitäten, die uns auch oft zum staunen bringen.

    Hab einen guten Abend.

    Herzlich
    Kuhmagda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kuhmagda,

      Yoda ist ein Jedi-Ritter aus StarWars, ein mächtiger, beinahe unbesiegbarer Meister, der selbstverständlich für das Gute kämpft.... Wir hoffen, dass ihm der Name Glück bringen wird und fanden ihn außerdem sehr klangvoll.

      Löschen
  4. Huhu liebe Papagena, ich glaube ich habe in meinem Kommentar was rein kopiert, was da nicht hingehört ... Tut mir doll leid!! Wollte eigentlich nur mein "liebe Grüße" kopieren und da hin noch mehr dran - ich bin ein Drops!! Aber vielleicht kannst du es ja noch raus löschen!!
    Ganz liebe Grüße!!
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadja,

      kein Problem, habe den "fehlerhaften" Kommentar gelöscht!
      Vielen Dank trotzdem für die netten Worte, ich habe mich sehr gefreut darüber!

      Löschen
  5. Oh mein Gott, der ist ja so knuffig vielleicht hätten wir doch lieber einen Hund statt neuer Meerschweinche nehmen sollen?
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, aber Meerschweinchen muss man nicht Gassi führen!

      Löschen
  6. Ich habe mich noch gar nicht soweit zurückgelesen, dass ich euren Nachwuchs mitbekommen hätte. Herzlichen Glückwunsch zu diesem süssen Fellknäuel. Auch wenn man es sich nicht gerne eingesteht, aber ein neues Tier ist immer das beste um sich vom vergangenen Schmerz zu befreien.
    Lg Carmen und viel Spass und Nerven mit dem Jungspund hihi.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carmen,
      wie du sicher bemerkt hast, musste man gar nicht weit zurücklesen... wir haben ihn ja gerade mal eine Woche bei uns. Vielen Dank für deinen netten Kommentar!

      Löschen
  7. So ein hübsches Motiv fotografiert man doch auch gern . Tolle Bilder hast du gemacht und wieder sehr schön dazu geschrieben . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen