7. August 2013

Einkauf als Familien-Event {Alltagsgeplänkel}

Natürlich kann man nicht die kompletten Sommerferien auf der Gartenliege liegen, schmökern und baden! Man muss zwischendurch das heimische Paradies verlassen, zum Beispiel, um Lebensmittel einzukaufen. Die Ernte des hauseigenen Mangolds reichte leider nur für eine Mahlzeit, und der Hunger kommt mehrmals täglich angeschlichen... 
Aber selbst aus einem Lebensmittel-Großeinkauf kann man mit etwas gutem Willen ein entspanntes Familien-Event machen.
 
Wir jedenfalls sind die Tage fast drei Stunden tiefenentspannt und kauffreudig durch die Metro geschlendert.
Haben Bücher und DVDs begutachtet, Shampoo und Duschgel im Vorratspack gekauft und uns mit einem Karton herrlich frischen Rosé eingedeckt, den wir vor Ort probiert und für gut befunden hatten.
 
Kennt Ihr die Weinhalle in der Metro?
 
Dort steht immer so ein netter Herr hinterm Tresen mit jeder Menge Weinflaschen, Gläsern und Brot und berät einen bei der Auswahl.
 
Wir also so hin und "bla-bla-bla möchten uns gerne einen Rosé kaufen bla-bla". Sofort zückte er schwungvoll ein glänzendes Weinglas und goss uns einen Schluck gut gekühlten Wein ein. Wir probierten und fanden es köstlich! Herr Papageno einen Schluck, Frau Papagena einen Schluck - gekauft!
 
Es war heiß an dem Tag, der Wein erfrischend kühl... ich wagte daher die Frage: "Bekommt man auch noch einen zweiten Schluck?"
 
Da füllte der nette Weinberater das Glas beinnahe vollständig auf, stellte die Flasche daneben auf den Tresen und meinte augenzwinkernd zu den Kindern: "Damit Mutti sich nochmal nachschenken kann - der Wein muss schließlich weg bis heute abend."
 
Äh... so war das aber nicht gemeint!
Verlegen nippte ich an meinem vollen Weinglas, schielte hilfesuchend zum Liebsten ("ne lass´mal Schatz, einer muss nacher heimfahren!"), während die Kinder in voller Lautstärke krähten:
"Mama, willst du dich jetzt vielleicht betrinken oder was?!"
 
Gut, ich nahm noch einen letzten Schluck und zog dann etwas peinlich berührt mit der Familie weiter zur Käse/Wurst-Halle.
 
Wir füllten während unseres Bummels den Einkaufswagen mit Grillfleisch, Frischnudeln, Räucherlachs, Gummibären und sehr vielen Dosen Deospray für Mutti (versucht mal aktuell, Deo OHNE Aluminiumsalze zu bekommen... man muss echt lange suchen und dann aber auf Vorrat kaufen).
 
Die Fleischabteilung in der Metro ist übrigens eine riesige Kühlkammer mit separatem Eingang. Glücklicherweise hängen dort für sommerlich gekleidete Kunden Jacken bereit, um sich beim Grillfleischkauf nicht den Tod zu holen.
Da war das Selberjagen früher fast risikoärmer!
 
Leider muss man die warmen Jacken beim Verlassen der Kühlkammer wieder abgeben - in der Fischabteilung fehlt dieser Service!
Während die Verkäuferin im Mehrschicht-System (Fliesjacke unter Daunenweste über Pulli) entspannt über Fische erzählt, schlotterten wir auf der anderen Seite der Theke um die Wette. Das ist spätestens der Moment, bei dem man unauffällig einen Blick auf die Uhr riskiert und findet, es ist Zeit, zur Kasse zu kommen.
 
Vor den Kistenstapeln voller Obst und Gemüse entfachte sich noch eine spannende Diskussion um Feigen. Fräulein Tochter wollte unbedingt Feigen kaufen ("Mama, du weißt, dass ich Feigen lieebe!"), doch in der Metro darf man nur Kistenweise Obst kaufen, und ich hatte so meine Zweifel, ob das Tochterkind tatsächlich innerhalb von zwei Tagen 23 Feigen konsumieren würde.
 
Wir einigten uns darauf, heute mit dem Fahrrad zum Obst- und Gemüsehändler in den Ort zu fahren, um eine kleine Auswahl frischer Feigen zu erstehen. Man will das Kind ja um Gotteswillen nicht vom Obstessen abhalten, nicht wahr?
 
Außerdem haben wir dann auch gleich für heute ein wenig Bewegung auf dem Tagesprogramm. Selbst die Hundespaziergänge sind momentan auf ein Minimum reduziert, da Ronja immer noch läufig ist und nur an der Leine gehen darf. Blöd für sie, ich weiß!
Aber in einer Woche sollte der Spuk vorbei sein und sie darf wieder über die Felder fetzen.
Hat es bei Euch heute Nacht auch so gerummst?
Wir hatten ein schlimmes Gewitter mit haselnussgroßen Hagelkörnern.
 
Damit unser (relativ neues) Auto nicht verbeult, haben wir gestern spät abends eine Bettdecke über die Motorhaube geworfen.
Der Rest vom Auto stand unterm Dach... sah recht eigenwillig aus und die Kinder wünschten dem PKW promt eine gute Nacht.
Hauptsache, dem Wagen fehlt nix, oder?
 
Jetzt werden wir wohl erst einmal draußen aufräumen... Gehweg kehren, Terrasse kehren - es sieht aus, wie nach einem Herbststurm!
 
Übrigens: auch für heute Abend ist wieder Unwetter und Hagel angesagt... falls der eine oder andere sein Auto retten möchte...

Kommentare:

  1. Da war euer Einkauf bestimmt erfolgreich . Bei uns hat es wettermäßig nicht viel gebracht . Etwas abgekühlt , jetzt haben wir wieder angenehme Temperaturen . Heute will es gar nicht hell werden und ich musste sogar Licht anschalten um am Läppi zu schreiben .

    AntwortenLöschen
  2. Metro!!! Mein Eldorado. Fahrt Ihr nach Freimann? Früher habe ich direkt nebendran gearbeitet. Muss ich auch noch mal hin! Bald!!! Ich hab nur das Problem, dass ich die Waren dann quer durch Deutschland schippern muss. Also kauf ich mittlerweile an den unterschiedlichsten Standorten ein. Siegburg, Karlsruhe oder auch München. Aber die Münchner ist immer noch mein Favorit! Ganz klar!!!
    Ich wohne in der Nähe von Freising. Da war nix! Glück gehabt. Schönen Tag,liebe Frau Papagena!
    Gruss Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hast echt lustig geschrieben!!!! Aber was mich noch interessieren würde, welches Deo ist denn ohne Aluminium-Chlorhydrat... und gibt´s das nur in der Metro und bist Du sicher das wirkt??? Möchte meine Umwelt und mich nicht mit Schweisgeruch belästigen.. ich nehme manchmal CD-Wasserlilie..., aber über das normale Deo drüber, weil es so gut riecht!!! ;-)
    Liebe Grüße,
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea,

      also ich habe mich jetzt mit mehreren Dosen von SebaMed eingedeckt. Riecht neutral frisch (also nicht kitschig süß) und ist zum sprühen (für mich wichtig)...
      Wahrscheinlich gibt es das auch in großen Drogeriemärkten, allerdings bei uns im Ort hatte ich das nicht entdeckt. Könnte aber auch so neu im Sortiment sein, dass es bis dato gar nicht auf dem Markt war... wer weiß!

      Löschen