21. Januar 2013

Faszination Graffiti

Graffiti an Wohnhäusern finde ich schrecklich, geradezu respektlos! Ungefragtes Geschmiere, welches den Hauseigentümern Kummer und Kosten beschert.
 
Anders verhält es sich mit der gesprühten Kunst in Unterführungen, auf großen Flächen im Bahnhofsbereich oder an anderen, dafür freigegebenen Stellen. Hier freue ich mich oft an den klaren Farben.
Besonders im Detail bewundere ich das - oft zufällige - Ineinandergreifen verschiedener Farben und Formen.
So werden aus kleinen Ausschnitten große Kunstwerke!
Wie gefällt Euch die gesprühte Kunst?
 

Kommentare:

  1. Es gibt durchaus gute Graffitis aber das ist doch eher die Ausnahme. Die meisten sind doch nur Wandgeschmiere und ich finde sie nicht schön.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Papagena,
    an eben den beschriebenen Stellen erfreue auch ich mich der "Streetart". Deine Fotos sind sehr gelungen! Besonders gefallen mir die Bilder (ca. Mitte) mit blau rot schwarz - einfach genial, was sich da an Farbläufen ergibt.
    Besonders schön finde ich, dich in Foto-Aktion zu sehen! Das gibt den Bildern noch einmal allen zusammen eine ganz eigene persönliche Note - nicht nur Dokumentation, sondern Auseinandersetzung mit.
    Über dein Kommentar hab ich mich übrigens sehr gefreut und dass dir die Bilder gefallen - unsere "kleine Hexe" ist meist nicht einfach zu fotografieren, drinnen dreht sie immer den Kopf weg und draußen muss man so konzentriert auf sie sein, damit sie nicht in Richtung Wald abhaut, aber an diesem Schneetag hat's genau gepasst ;)
    Alles Liebe und eine gute Woche,
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Nicht schlecht , aber das gibt es noch schöner . Aber du hast recht an Hauswänden finde ich das auch unmöglich . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Du hast Recht - die Bilder sind jetzt nicht unbedingt das Non-plus-Ultra der Graffiti-Kunst!

      Löschen
  4. So genau habe ich da noch nie hingeguckt, wirklich schön! Danke!

    Hat das Hundebaby die Fotos von Dir geschossen? Muss ne anspruchsvolle Welpenschule sein, die Ihr da besucht.

    Liebe Grüße und nicht verzagen mit Klein-Ronja

    Herzlichst

    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. NATÜRLICH lernen die Welpen als Erstes, ein gutes Bild von Frauchen zu knipsen!
      Das ist nämlich eine Welpenschule für Blogger - was denn sonst!?
      In der zweiten Disziplin folgt dann übrigens blogtaugliches Possieren.

      Ja-ja, das Wichtigste zuerst, gell?

      Löschen
  5. Antworten
    1. Interessant, wie geteilt hierzu die Meinungen sind!

      Gruß,
      Papagena

      Löschen
  6. Ach ja, die lieben Grafittis ... In Berlin bin ich einmal bei diesem (http://annenieannenoufilm.wordpress.com/2012/07/03/berlin-und-die-kunst-ein-drama/) hängen geblieben, fantastisch.
    Deine Ausschnitte gefallen mir aber super!! Besonders das letzte, klasse!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    ich find die Fotos alle toll!

    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und fühle mich sehr wohl bei dir. Werde jetzt öfter vorbeischauen und deine Sachen bewundern.
    Vielleicht magst du mich auch mal besuchen kommen - ich freu mich immer!

    LG Anne

    AntwortenLöschen