12. Dezember 2012

12von12 { Zwölf-Zwölf-Zwölf }

Heute wieder ein Tag in zwölf Bildern, an einem denkwürdigen Datum, das wohl in diesem Leben so nicht mehr wiederkehrt...
Aber mal ehrlich: welcher Tag kehrt schon in genau gleicher Form wieder? Eben!
So bleibt doch jeder Tag etwas Besonderes, nicht wahr?
 
Mein besonderer Tag begann mit Frühstück und Pausenbrote machen.
Ein Blick vor die Haustüre, die Sonne kommt raus... nachdem es drei Tage durchgehend geschneit hatte. Wie schön!
Hier seht Ihr den Gehweg, der an unserem Zaun entlang führt - inzwischen haben wir eine fast mannshofe Schneise in den Schnee gefräst, damit man überhaupt entlang laufen kann.
Am Auto hängen die Eiszapfen.
Auf der Terrasse lässt es sich momentan schlecht Cafe trinken - der Schnee hat sich hier niedergelassen...
Unser tägliches Handwerkszeug, immer griffbereit vor der Türe: Schneeschaufel und Besen.
Am Vormittag habe ich die Zeit genutzt, um geheime Weihnachtspakete zu packen und zur Post zu bringen.
Anschließend wurden noch viel geheimere Geschenke für die Kinder verpackt und versteckt (die kleinen Schnüffelnasen durchsuchen momentan beinnahe systematisch das ganze Haus vor Neugier!).
Kurze Pause mit Vitaminkick...
... dabei habe ich mich über meine Weihnachtsdeko in der Küche gefreut.
Nachmittags holte ich die Kinder von der Schule ab,
und bekam wunderschöne Basteleien geschenkt.
 
***
 
Schon bin ich bei Bild No.12 angekommen  - vielen Dank fürs Gucken und Teilnehmen an unserem Alltag!
 
Weitere Alltagshelden wie immer hier *klick*

Kommentare:

  1. Toll, dass ihr so viel Schnee habt bei uns ist leider schon wieder alles weg!

    AntwortenLöschen
  2. Ganz schön viel Schnee . Deine Küchendeko gefällt mir sehr gut . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte auch so viel Schnee... hier ist schon wieder alles weg.
    Wuähhh... :o((

    AntwortenLöschen