22. November 2012

Wer´s schön haben will, muss leiden

Kaum freut man sich über eine neue Essgruppe und postet begeistert Bilder von der auf Hochglanz getrimmten Küche *klick*...
 
... macht es Ding-Dong,
und eine Invasion von Handwerkern (zwei an der Zahl) stürmen das Hausfrauen-Heiligtum, um Chaos und Verwüstung anzurichten.
 
Die Sachlage ist ganz einfach:
wir wollen einen größeren Heizkörper für mehr wohlige Wärme.
 
Wenn schon ein neuer Heizkörper her muss, könnte dieser sichtgeschützt hinter der Eckbank angebracht werden, wegen der Optik. Der klitzekleine Anschluss, der hierfür von A nach B gelegt werden muss, ist doch kein Problem, dachten wir.
 
Nun-ja, ein oder zwei Dielenbretter müssen dafür geopfert werden, aber von nix kommt nix. Den kaputten Boden sieht man hinterher auch nicht mehr so genau, weil da steht dann die schöne Eckbank...
 
Andererseits wäre das auch ein Grund, um über ´nen neuen Küchenboden nachzudenken.
 
Nun sollten die Handwerker bloß rasch ein Loch - ein kleines Löchlein - durch den Boden in den Keller bohren. Für das neue Heizungsrohrding.
Mittlerweile haben wir drei Löcher im Boden, denn man kann schließlich nicht vorher ahnen, wo man bei so einer Bohraktion rauskommt. Lüftungsschacht und Hausaußenmauer liegen aber auch verdammt nah am Tatort!
 
Egal, man sieht es ja später nicht, wegen der Bank.
 
Zu guter Letzt möchte ich noch erwähnen, dass die kluge Hausfrau natürlich offene Regale und Haushaltsgeräte vor Eintreffen der Handwerker mit einem Tuch abdeckt, um hinterher nicht tagelang mit Feinstaub zu kämpfen - nicht so Frau Papagena.
 
***
 
Aber Staubwischen hat irgendwie etwas entspannendes, findet Ihr nicht?

Kommentare:

  1. Oh , oh , das hört sich nach viel Arbeit und Schmutz an . Trost an der ganzen Aktion , du hast es dann schön warm . Ich habe im Neuen Jahr einen Umzug vor mir , stöhn , da freu ich mich auch schon drauf . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Oje oje, da möchte ich im Moment nicht mit die tauschen.
    Hoffentlich hast du dein Reich bald wieder für dich allein.
    GVLG Bina

    AntwortenLöschen
  3. Uiuiui, das hört sich nach einem Haufen Dreck, Arbeit und Ärger an. Grade bei so Änderungen. Heute warn zum 4. Mal die Hanwerker da, die mein Liegefensterrollo reparierten... Jetzt gehts endlich. Auf ein ejgentlich nicht mehr erhältliches Schlossteil für ne Balkontür wart ich auch noch. Die kann man nicht mehr richtig schließen. Ärgerlich mitcden alten Häusern. Lg

    AntwortenLöschen
  4. Super, also nicht die Geschichte ansich aber Deine Schreibweise find ich klasse! Ich mußte schmunzeln als ich Deine Erzählung gelesen haben. Nicht böse sein ;-)
    Ich hoffe, dass bald alles erledigt ist und Ihr die neue Eckbank wieder genießen könnt.
    LG
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich liebe deinen Humor!!!
    Bin sehr froh, eben deinen Blog entdeckt zu haben, da werde ich in Zukunft öfter mal bei dir vorbeischauen!!

    AntwortenLöschen