29. April 2012

Kinder-Künstler-Gartenparty

Heute Mittag bei 30°C haben wir erst einmal gemeinsam den Garten zur Partyzone erklärt (und ich hoffte insgeheim, dass nicht zu viele Ballons in der heißen Sonne platzen)...
... ein bisschen hier dekoriert...
... und ein bisschen da...
... hier auch noch etwas...
Nur hier war keine Dekoration mehr nötig - die Tulpen leuchteten bereits so schön bunt!
Gläser beschriftet, Getränke und Knabbereien bereit gestellt...
... und natürlich im Schatten zwei große Tische mit all den Farben, Pinseln, Wassergläsern und Leinwänden aufgebaut.
Hier standen die Kinder aufgeregt vor dem Haus und warteten auf die Ankunft der übrigen Gäste...
Zuerst machte sich die Bande über Knabberzeug und Zungenmaler-Lutscher her, dann wurden die Geschenke geöffnet (vielen Dank nochmal an alle, das Tochterkind war SOOO glücklich über all die hübschen Dinge!).
Anschließend begannen wir zu malen.
Die meisten Kinder trauten sich die Meerjungfrau freihand zu, nur bei zweien musste ich etwas helfen und ganz leicht mit Bleistift vorskizzieren...

Wer keine Lust auf Wassernixen hatte, durfte wahlweise einen Fisch oder andere Meerestiere malen.

Ich fand es so faszinierend, wie jedes Kind ganz individuell das Thema für sich umsetzte! Groß und ausladend, klein und schüchtern, mit sicherem Strich oder vielen Kleinen... jeder ging ganz anders mit Pinsel und Farben um!
Nachdem die kleinen Kunstwerke fertig waren, ließen wir sie im warmen Sommerwind trocknen und während ich in der Küche kleine Mini-Pizzen in den Ofen schob und für Getränke-Nachschub sorgte, schwärmte die Bande im Garten aus... die meisten Kinder tummelten sich fröhlich kreischend auf dem Trampolin, doch manche setzten sich auch hinterm Gartenhaus in die Wiese und tuschelten über geheime Dinge - wer weiß, was ich schon alles nicht mehr so genau mithören darf!

Insgesamt ging die Zeit viel zu schnelll rum und so kamen wir überhaupt nicht dazu, das eine oder andere Spiel zu spielen (Fräulein Tochter hatte sich vorab schon ein paar Sachen ausgedacht) - das müssen wir dann eben bei der nächsten Gelegenheit nachholen! Oder wir feiern nächstes Jahr einfach eine Stunde länger?


So, und hier darf ich Euch nun die gesammelten Werke zeigen:

Zu guter Letzt gab es noch eine witzige Sache:

Alle Kinder wurden pünktlich gegen 18:00 Uhr von ihren Eltern abgeholt. Wie das so ist, wurde natürlich unter den Erwachsenen noch ein kleines Schwätzchen gehalten, die Bilder wurden bewundert, das Wetter einstimmig für grandios befunden und sich gegenseitig ein schöner Sonntag gewünscht...

Alle wurden abgeholt - bis auf ein Mädchen.

Da dieses nicht gerade in der Nähe wohnt, dachten wir uns erst nichts dabei, dass sie am Schluss "übrig" blieb.
Doch als beinnahe eine Stunde vergangen war, wurden wir langsam unruhig... hatten die Eltern etwa die Abholzeit um eine Stunde verwechselt?
Doch auch um 19:00 Uhr war von den Eltern weit und breit keine Spur!

Telefonisch konnte ich nichts ausrichten (Festnetz klingelte einfach durch, Handy meldete, dass der angerufene Teilnehmer zur Zeit nicht erreichbar sei).

Um 19:30 Uhr schlug der Liebste vor, das Kind einfach selbst heim zu bringen und unsere Gedanken schwankten zwischen Ärger (ja macht man denn sowas?!) und Sorge (vielleicht ist ja was passiert?).
Ausserdem saß ich bereits auf Kohlen, weil ich noch rasch zum Einkaufen fahren wollte und die Zeit dafür immer knapper wurde...

In dem Augenblick, als ich mit Handtasche und Autoschlüssel die Tür aufriss, um meine Erledigungen zu machen, stand der Vater des Kindes vor der Tür.

Ich rief erleichtert: "Ach, das sind Sie ja - wir haben uns schon langsam Sorgen gemacht!"
Er sah mich etwas verblüfft an und meinte:"Wieso, ich dachte, meine Tochter müsse um 18:00 Uhr abgeholt werden?"
Dabei deutete er auf seine Armbanduhr, die exakt 18:00 Uhr anzeigte.
Ich lachte, und meinte:"Tja, lieber Herr XY, sieht ganz so aus, als wäre ihre Uhr stehen geblieben! Es ist jetzt bereits 19:30 Uhr!"

Ungläubig ließ er sich von mir meine Uhrzeit zeigen und stammelte dann völlig durcheinander, dass er EXTRA mit dem kleinen Bruder noch Zeit in der Eisdiele geschunden hätte, um nicht zu früh das Kind von der Party abzuholen... und dass es ihm total leid täte, er hatte ja keine Ahnung!
Dabei klopfte er völlig perplex auf seine Uhr und murmelte, dass die doch noch NIE stehen geblieben sei.
Dann durchfuhr ihn die Erkenntnis und er rief erschrocken:
"Und im Nachbarort ist der Große ebenfalls bei einer Geburtstagsfeier, die um 18:00 Uhr geendet hätte!"

***

Gut, ich konnte gerade noch in letzter Minute zum Einkaufen fahren,
das Kind war abgeholt, das Missverständis geklärt!

Im Nachhinein tut mir dieser Vater schon wieder leid!
Sowas ist wirklich eine blöde Panne!

Kommentare:

  1. Da habt ihr ja wirklich das allerallerschönste Party-Wetter erwischt gestern. Ich hoffe, nächste Woche wird es auch noch einmal annähernd so warm (20Grad reichen auch schon), damit ich mit der 12 Kinder umfassenden Bande nach draussen gehen kann!

    Ein tolles Party-Motto habt ihr Euch ausgedacht und man kann erahnen, wie sehr sich die Gäste amüsiert haben!

    LG Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 12 Kinder? Na da drücke ich Dir ganz fest die Daumen für schönes Wetter! Das wäre im Haus schon ganz schön großer Trubel, oder?

      Löschen
  2. Schöne Party und schöner Blog! Meine ältere Tochter feiert am nächsten Samstag ihren Geburtstag bei uns im Garten und wehe die Kinder werden nicht rechtzeitig abgeholt, länger als 3 Stunden halte ich das nicht aus...;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir waren dann auch ziemlich geschafft am Abend!
      Obwohl es natürlich viel Spaß gemacht hatte...

      Löschen
  3. Liebe Papagena, das war aber wirklich ein wunderschöner Rahmen für eine Geburtstagsfeier. Diese herrlichen Angebote und alles bei Sonnenschein und im Freien, damit war sicher jeder glücklich und zufrieden. Erstaunlich was die Kinder gemalt haben, jedes Kind... ein wahrer Künstler! Selbst ist man dabei auch sehr erleichtert, wenn das Fest gelungen war.
    ♥lichst Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe alles nicht verstehen, aber es ist eine komische Geschischte, oder?
    Du hast gestern viel gearbeitet, liebe Papagena!!
    Du lohnst dich einen ruhigen Sonntag!
    Hier scheint die Sonne mit Kraft nach Regenwetter!
    Montse

    AntwortenLöschen
  5. Schönen Bilder haben die Kinder gezeichnet!!! Die Künstler der Zukunft!

    AntwortenLöschen
  6. Witzige Geschichte am Schluß! Und tolle Feier - hast Du die super schöne Wimpelkette selbst genäht? Das mit dem Bilder malen werde ich mir vielleicht als Idee klauen, für die Geburtstagsfeier meiner Großen im Juni!
    Einen schönen, ruhigen Sonntag wünsche ich Euch!
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gisela,

      die Wimpelkette habe ich leider nicht selbst genäht... obwohl das natürlich mal ein tolles Projekt wäre!
      Aber zuerst möchte ich mal meine angefangene Patchwork-Decke fertig bringen - bis zum nächsten Herbst wäre mein Ziel...
      Du siehst, ich tanze auf so vielen Hochzeiten, dass ich nur mäßig voran komme!

      Die gab´s mal bei Ernstings Familiy zu kaufen - der Stoff ist bei näherem Hinsehen nicht von allerbester Qualität... sieht aber fröhlich aus, das ist ja die Hauptsache, ne?

      Löschen
  7. Wow, eine tolle Party! Die Malaktion ist eine superschöne Idee und ihr hattet ja wirklich perfektes Wetter für eine Gartenparty!
    Schau mal in meinen Blog, ich habe eine klitzekleine Überraschung für dich...

    Einen schönen und erholsamen Sonntag!

    Bea

    AntwortenLöschen
  8. Ein toller Geburtstag, da hätte ich ja gerne mitgefeiert. Die Kids waren bestimmt alle total glücklich und müde.
    Und der Papa? Eigentlich könnte man ja sagen: "Männer!" aber er tut mir schon ein wenig leid ;-))) lg

    AntwortenLöschen
  9. Au weia ...
    Aber es macht so richtig Spaß, die Bilder anzuschauen. Also durch und durch ein toller Geburtstag (na ja, bis aufs "Au weia" ...) ;0)
    Bin total begeistert von den gemalten Bildern (und auch von der Idee ... ähm, welche ich mir mal im Hinterköpfchen gespeichert habe *hüstel*).

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  10. dann ist ja alles noch einmal gut gegangen...
    Schöne Feier, tolle bilder ;)))

    AntwortenLöschen