7. September 2011

Mariposa, Rapunzel & Co.

Wie gerne hätte ich früher als Kind selbst solch eine Sammlung mein Eigen genannt!
Meine Eltern befanden damals, dass diese Art von Spielzeug nicht pädagogisch wertvoll sei - so dass ich es auf eine einzige Barbie brachte... sauer vom Taschengeld erspart.


Ich muss zugeben, dass diese kitschigen Plastikpuppen immer noch einen gewissen Reiz für mich haben.... als das Tochterkind neulich ihre Püppchen im Gartenhaus liegen ließ, hatte ich richtig Spaß daran, den kleinen Schönheiten neue Frisuren zu verpassen...

Tja, warum eigentlich nicht?

Der Liebste hat schließlich ebenfalls noch die allergrößte Freude daran, mit dem Junior gemeinsam irgendwelche Fahrzeuge aus Legosteinchen zu bauen!

Kommentare:

  1. Diese Barbiepuppen habe ich geliebt und ausgiebig (sehr lange) damit gespielt, und da oute ich mich gerne.

    Ich hätte da noch einen Tipp für dich:

    http://meinmaarten.blogspot.com/

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch so ein pädagogisch wertvolles Kind und dann auch noch aus´m Osten ;-) Aber dank der Oma bekam ich dann doch noch meine Barbie-Puppen :-)
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal muss man einfach das Kind in einem ausleben. ;)

    Häten Deine Eltern Dir damals ein paar Barbies gegönnt, wärst Du heute wahrscheinlich nicht mehr so verrückt danach.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Papagena, ich kann auch nicht verstehen, weshalb die Mädchen so verrückt nach Barbies waren und sind.
    Jedenfalls fand ich die Bekleidung total überteuert und hab mich bemüht viele Teile per Nähmaschine, Stricken und Häkeln selbst zu erstellen. Heute liegt noch ein großer Koffer mit den Teilen hier (Enkelin will sie aufheben!), vielleicht zeige ich sie mal in meinem Blog.....das war ja so eine Fusselarbeit mit den kleinen Teilen, hat mir aber schon Spaß gemacht. Die Kleidung kam auch immer prima an, weil sie sonst keiner hatte.
    Liebe Grüße, Lo

    AntwortenLöschen
  5. Ich sags ja immer - um die Barbie kommste als Mädelmama einfach nicht herum (Pädagogik hin oder her). Sieht aus, als hättets du heimlich bei uns im Kinderzimmer fotografiert ;-) lg gretel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    der Blog-Tipp ist ja witzig!
    Der ganze Alltag dargestellt von Barbies... sehr lustige Idee!

    Liebe Lo,
    wenn Du so viele Dinge für die Püppchen gemacht hast, MUSST Du sie unbedingt mal auf Deinem Blog zeigen - ich wäre sehr gespannt auf Deine Kreationen!

    AntwortenLöschen
  7. Ja, das mach ich demnächst....versprochen!
    Liebe Grüße, Lo

    AntwortenLöschen
  8. So meine Liebe, jetzt hab ich eine Diashow mit Barbiesachen auf meinem Weblog gesetzt.....

    Hier ist der Link: http://merkheftchen.blogspot.com/

    Liebe Grüße, Lo

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Papagena, ich hatte die Diashow ja nur für dich persönlich eingesetzt....nach deiner Antwort hab ich sie wieder entfernt, es waren ja keine bewegenden Bilder *lach*.
    Schönen Tag und liebe Grüße, Lo

    AntwortenLöschen