19. September 2011

Die Sache mit dem Datum


Kurz vor den großen Sommerferien hatten wir für die Zweitklasslehrerin eine kleine Abschlussfeier, denn sie unterrichtet ab dem neuen Schuljahr in der Schweiz.

Als Abschiedsgeschenk überreichten wir ihr ein Fotoalbum, in dem jedes Kind der Klasse eine eigene Seite gestaltet hatte.
Natürlich durften die Kinder ganz individuell entscheiden, ob sie etwas malen, oder schreiben, oder Fotos einkleben wollten...
eine spannende Aktion, bei der viele bunte und überraschende Seiten entstanden.

Der Sohn einer sehr lieben Mutti gestaltete die schöne Collage oben auf dem Bild. Seine Mutter war mit dem Kunstwerk durchaus zufrieden, schlug aber vor, er solle noch unten im Bild das Datum dazu schreiben.

Was er dann auch tat.

Er schrieb: "Das Datum".

Ist das nicht mal wieder großartig?!
Ich liebe solche Geschichten aus dem Leben mit Kindern - auch wenn diese eigentlich "geklaut" ist...

Wie man sehen kann, hatte er aber schnell begriffen, was gemeint war, denn er fügte zu guter Letzt auch noch das Datum dazu.

Kommentare:

  1. oh wie herzig. Solche Geschichten find ich einfach zum schmunzeln.

    AntwortenLöschen
  2. Kinder sind so erfrischen liebe Papagena :)
    Ich drücke Dich und wünsche Dir noch eine wunderschöne neue Woche! :* alice

    AntwortenLöschen
  3. Das Datum treibt mich fast täglich in den Wahnsinn! Unser Großer (5. Klasse) will einfach nicht von alleine daran denken, bei seinen Hausaufgaben an den Rand das aktuelle Datum zu setzen! So muss ich ihn bei jeder einzelnen Hausaufgabe daran erinnern... Seufz. Ob ich das bei ihm auch noch kurz vor dem Abi mache? Ich befürchte es...!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. das lustige ist, dass das meiner Frau Nachbarin auch passieren könnte *eg*

    AntwortenLöschen
  5. Kinder und ihre eigene Vorstellung von der Welt und von Kunst - "das Datum" hat es dann perfekt gemacht ;-)
    LG Michaela

    AntwortenLöschen