26. September 2010

Wiesn 2010

Schon mal probiert, mit zwei Kindern an ´nem Karusell vorbei zu schlendern?
Ich meine, ohne sie damit fahren zu lassen?

Genau, klappt nicht!

Weil scheinbar für kleine Kinderherzen so ´ne Karusellfahrt zu den tollsten Dingen gehört, die man machen kann (neben Wasserpantschen, Trampolinspringen, und Kirschkernweitspucken natürlich).

Gestern hatte uns der liebe Schwiegervater aufs Oktoberfest eingeladen - jeder durfte alles fahren, so oft wir wollten... paradiesische Zustände also!





Rutschen ist natürlich ebenso klasse!
Jede Ausgelassenheit hat ihre Grenzen, jawoll!


Alle wollen Dosenwerfen, auch Herr Sohnemann


Eine Runde Lebkuchenherzen für jeden...

... und die leckeren gebrannten Mandeln!

Da kann Papa gar nicht hinsehen!

Aber nach einem Schluck Zielwasser mit dem Schwiegervater...

... trifft der Liebste garantiert ins Schwarze!

... und hier kann Frau Papagena gar nicht hinsehen!

Vielen Dank, lieber Thomas, für diesen besonders schönen Tag!

Kommentare:

  1. Liebe Papagena, auf dem Oktoberfest war ich noch nie, aber in Düsseldort (Ich weiß, als Kölnerin darf man da eigentlich nicht hin!) auf der Oberkassler Kirmes und in Bonn auf Pützchens Markt. Das sind hier so die größten Kirmesveranstaltungen, ansonsten auch immer gerne mit irgendwelchen Kindern auf kleineren Plätzen. Ich liebe Kirmes, aber heute könnte ich nicht mehr auf die großen, da sind mir zu viele Menschen.
    Aber wie schön, daß Ihr einen so schönen Tag hattet.
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Papagena!

    ich wollte mich nur ganz, ganz schnell für Deinen lieben Kommentar bedanken! Ich bin ziemlich im Stress, aber für ein paar liebe Wort muss Zeit sein. Bald wieder mehr von mir (vor allem zu Deinem wundervollen neuen Heim!).

    Liebste Grüße, Sina

    AntwortenLöschen