7. Januar 2010

Kurztrip nach Hamburg

Endlich haben wir Zeit gefunden, für drei Tage nach Hamburg zu fahren. Entspannt und relaxt brausten wir mit dem ICE über Land - für die Kinder war schon die Fahrt ein Abenteuer!

Das Novotel (über Internet gebucht) erweist sich als Glücksfall - geschmackvoll, dezent und sehr saubere Zimmer, freundliches Hotelpersonal und ein Frühstück, das keine Wünsche offen lässt! Das Ganze zu annehmlichen Preisen - wir haben uns wirklich wohl gefühlt!
Nachdem wir uns am Bahnhof ein Mietauto genommen hatten, sind wir noch am selben Abend zu den Landungsbrücken gefahren und haben die Lichter am Hafen bestaunt.
Erster Eindruck: "Guck mal, hier fliegen Möwen durch die Stadt!"
So viele Backsteinbauten!

Am nächsten Tag haben wir 5 (!) Stunden im Miniatur-Wunderland verbracht und die größte Modelleisenbahn weltweit bewundert. Dank unserem schlauen Familienoberhäuptling konnten wir vorbei an den Schlangen direkt eingelassen werden, da er die Eintrittskarten online reserviert hatte.

Das Mini-Wunderland ist großartig!

Man muss wirklich kein Modellbahn-Fan sein, um hier ins Schwärmen zu geraten! Eine faszinierende Welt, detailverliebt und mit viel Humor zusammengestellt erwartet einen hier...
In regelmäßigem Abstand wird der Sonnenauf- und -Untergang simuliert, so dass man die Miniaturlandschaft auch bei Nacht sehen kann.
Diese kleinen Figuren sind kaum größer als einen Zentimeter!
 
Es gibt unglaublich viel zu entdecken - die Stunden fliegen nur so dahin!
Hier die große Steuerzentrale, über die sämtliche Fahrzeuge und Züge überwacht werden.
Skandinavien im Kleinformat


Am Nachmittag haben wir eine Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus mitgemacht und spätestens zu diesem Zeitpunkt stand für uns fest, dass wir unbedingt nochmal nach Hamburg kommen müssen, da die Zeit nicht für alles reichte, was wir gerne gesehen hätten.
 
Die Kinder, erschlagen von den Eindrücken des Wunderlandes, schliefen während der gesamten Stadtrundfahrt tief und fest.
 
 
Gut gelaunt und ausgeschlafen machten wir uns am nächsten Morgen über das feine Frühstück her, und dann Vormittags eine Hafenrundfahrt mit.

Schon allein, weil es so saumäßig kalt war, müssen wir nochmal wieder kommen, wenn die Stadt warm und grün ist....

Wie überall auf der Welt: begehrt ist die Wohnlage mit Blick aufs Wasser...
Die großen Kräne zum Verladen der Container im Hafen
Nach der Hafenrundfahrt fuhren wir nach Lübeck ins Marzipan-Museum.

Dort erfuhren wir einiges über Marzipan und seine Herstellung, und durften anschließend das Formen von Marzipanfiguren versuchen.
Schnell noch die Taschen für die Heimfahrt gefüllt... bei der großen Auswahl an Leckereien ist es kaum möglich, mit leeren Händen das Museum zu verlassen!

Abends waren wir dann sehr lecker Essen im Opitz.
Die Küche würde ich mit "hervorragender Hausmannskost" beschreiben.
Urgemütlich ausserdem - kann ich wirklich empfehlen!
 
Tja, dann noch einmal im Hotel in die Federn gekuschelt, und schon ging´s am nächsten Morgen wieder Richtung Heimat!
 
Wenn wir das nächste Mal kommen, möchte ich unbedingt zu Fuß durch die alte Speicherstadt schlendern... die alten Lagerhäuser haben mich total beeindruckt und ich bedauere es sehr, dass ich wegen dem starken Schneefall kaum schöne Fotos machen konnte!

Kommentare:

  1. Huch, hier haste ja noch viel mehr Hamburg!!
    Ganz ganz wunderbare Bilder.Ich kann förmlich diese tolle Luft am Hafen riechen...*seufz*.
    Sehr unschön ist dagegen die Schwamm-drüber-Ess-Geschichte. Arme Maus!
    Im Miniaturwunderland war mein Mann mit meinem Papa und meinem Bruder vor einigen Jahren und die waren da schon total begeistert.
    Die würden jederzeit wieder hinfahren.

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach sehr viel Spaß aus. Der Norden hat schon was.....Bei schönem ( warmen) Wetter macht es aber wirklich mehr Freude. Schönen Abend noch und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oha, da habt ihr die Zeit aber wirklich für Vieles genutzt. Das Marzipanmuseum hört sich ja interessant an, das werde ich mir auch mal vormerken.
    Viele Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  4. Hamburg ist toll. Und deine Fotos sind schön geworden.

    War nur zweimal in Hamburg und einmal davon auch im Miniaturwunderland. :)

    Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, allein schon wegen der Stadt.

    Danke für die Fotos. =)

    AntwortenLöschen
  5. Ach das tut mir aber leid, dass ihr schlechtes wetter hattet. Bei uns war es letzten Jänner zwar a*****kalt, aber mit Sonne ist es nur halb so schlimm!
    Tja, so hast du aber einen Grund nochmal nach Hamburg zu fahren. Und die Stadt im Norden ist immer eine Reise wert, oder???

    LG Ursl

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Papagena,
    Hamburg im Sommer zu erleben, ist einfach toll...Das müsst ihr unbedingt machen...
    Ein schöner Reisebericht, danke...
    Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  7. "guck mal, hier fliegen möwen durch die stadt!"... DAS gefällt mir besonders. *lach* solche stadttouren sind einfach toll... ich freue mich, dass euch HH so gut gefallen hat! :o)

    liebe grüße
    nic

    AntwortenLöschen