8. Dezember 2009

unpünktlicher Nikolaus!



Unsere Kinder stellen für den Nikolaus immer am Abend die Stiefel vor die Türe.
So auch geschehen vergangenen Samstag.

Am Sonntagmorgen war ich, wie immer, als Erste wach und schlich mich zum Zähneputzen ins Bad. Ich brauche morgens immer ein bisschen Zeit für mich alleine, um richtig wach zu werden, daher stehe ich freiwillig früher auf als meine Familie.

Als ich so dastand in meiner verschlafenen, verstrubbelten und verquollenen Pracht und mühsam durch meine halbgeöffneten Augenschlitze mein Spiegelbild anglotzte (welches höchst unvorteilhaft zurück glotze), wurde mit Schwung die Badezimmertüre aufgerissen, und zwei muntere, fröhliche und sehr ausgeschlafene Kinder kamen hereingestürmt und riefen aufgeregt: "Guten Morgen Mama, dürfen wir gleich mal vor die Türe schauen, ob der Nikolaus etwas in unsere Stiefel getan hat?".
Dabei zapelten sie wie zwei kleine Kobolde vor mir auf und ab, nur auf meinen Startschuss wartend, um zur Hautüre zu stürmen...

Mir blieb das Herz stehen!
Ich hatte tatsächlich am Abend vor dem Zubettgehen vergessen, die Stiefel zu füllen!!!
Schlagartig hellwach suchte ich in meinen trägen Hirnwindungen verzweifelt nach Plan B - aber wer hat schon am 06.Dezember einen Plan B ????

Zeitgleich waren meine Kinder schon auf halben Weg den Flur entlang gehechtet - ich rief ihnen hinterher: "Kinder, ich glaube fast, dass der Nikolaus noch nicht da gewesen ist... er hat ja heute soooo viel zu tun... aber er kommt bestimmt noch....
wollt ihr nicht erst mal schauen, was heute im Adventkalender steckt?!"

Sie ließen sich es zwar nicht nehmen, nach den Siefeln zu sehen - doch waren sie zum Glück mit dem Adventskalender-Ablenkungsmanöver zufrieden!

Mir gelang es dann beim gemeinsamen Advent-Frühstück, mich unauffällig vor die Türe zu schmuggeln, und die leeren, traurigen kleinen Stiefel umgehend mit Leckereien aufzufüllen.

Ich habe mich wirklich elend gefühlt an diesem Morgen!
Es ist zwar alles nochmal gut gegangen - aber bitte: WIE kann man den Nikolaus vergessen?
Ich Rabenmutter!!!
Pfui!

Kommentare:

  1. ...nix da Rabenmutter! Diese Herzstillstände kennt wohl jede Mutter etwas für die Kinder wirklich wichtiges vergessen zu haben. Mir passiert es regelmäßig mit der Zahnfee. Meine Kinder pflegen meist beim Abendbrot ihre Zähne zu verlieren, sind alle im Bett genieße ich meist meine heilige Zeit ohne irgendetwas. Prompt vergesse ich dann eine Kleinigkeit unters Kopfkissen zu legen. Wie oft war es der Zahnfee schon zu kurzfristig um etwas zu zaubern? Meine Kinder kennen schon Terminprobleme bei Feen, Engeln, Nikoläusen etc.
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo?! Was kannst Du denn dafür, dass der Nikolaus sich verspätet? Man muss nicht jede Schuld auf sich nehmen und ruhig auch mal petzen... :-)

    Trotzdem schön, dass es Dir auch so geht!

    Lieben Gruß
    Cati

    AntwortenLöschen
  3. hi, tschuldige aber bei dir muss ich jetzt auch mal lachen. manchmal ist das chaos perfekt - was?! wenn ich abends nicht über die unmengen schuhe gestolpert wäre - wer weiss ob ich noch dran gedacht hätte... wie gut das man seine kinder doch meist geschickt ablenken kann...

    lg anke

    AntwortenLöschen
  4. Meine Mann steht Sonntag früh auf, will Brötchen holen, geht aus der Tür und.....................sch.... wir haben gestern vergessen die Stiefel rauszustellen!!!!! Gott sei Dank geht es nicht nur uns so!!!!! Lg Heike

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heike,
    hihi, das scheint wohl in der Familie zu liegen, hm?!

    Danke für Deinen lustigen Kommentar!
    Papagena

    AntwortenLöschen