10. Dezember 2009

Was macht die Geisterbahn im Nutellaglas?

Kinder lieben Rituale.
Mein Sohnemann hat sich selbst Eines geschaffen, dass er durchführt, seitdem er sprechen kann, und das geht so:

Jedes Mal, wenn am Frühstückstisch das Nutella-Glas geöffnet wird, nimmt er es in beide Hände, schaut andächtig hinein und murmelt dann beeindruckt:


"DA rutscht aber Einer tief in die Geisterbahn!"


Ich versuche immer wieder zu sehen, was ER sieht...

Ich denke, er meint die schattigen Windungen in der braunen Schokoladenmasse, die tief unten am Grund des Glases im Dunkeln verschwinden...

Kommentare:

  1. :-))) Kinderfantasie ist wundervoll!

    Liebe Grüße, Sina

    AntwortenLöschen
  2. faszinierend - die Vorstellungskraft eines Kindes, nur schade das wir die ins Erwachsenenleben nicht rüberretten können! das würde uns doch manches erleichtern. lg Elfi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse! So unvoreingenommen und unbeschwert zu sein, gell?
    Mir fällt bei den Foto´s spontan Schokobad ein ;)

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Papagena!
    Ups, jetzt gerade habe ich deinen sehr lieben Kommentar gelesen :)
    Ich danke Dir gaaaanz doll! Der Spruch ist toll.
    Alles wird bestimmt bald besser, ich muß nur einen Weg finden Stress nicht so an mich ran zu lassen....


    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Papagena,
    ich habe eben sehr lachen müssen.
    Aber dass Nutella eine meditative Wirkung hat, wusste ich vorher schon.
    ICH denke beim Betrachten der köstlichen Masse immer: DAS alles legt sich jetzt gülden auf meine Hüften und wird für immer dort bleiben. Aber die verflixten Schokoendorphine machen mich ganz duselig, dass ich immer zu spät reagiere;O)

    Liebe Grüße und danke für Deinen netten Kommentar!!!

    AntwortenLöschen