17. Oktober 2014

Sohnemanns Lieblingsessen // Pfannkuchen

Fragt man unseren Räuberhauptmann, was er sich zum Essen wünscht, bekommt man mit großer Wahrscheinlichkeit "Pfannkuchen" zur Antwort.

Die sind lecker - die gehen immer. 
Mit Puderzucker, mit Zimtzucker, mit Apfelmus, mit Marmelade, mit Ahornsirup oder mit Nutella.
Neulich überraschte ich ihn Sonntagsmorgens, indem ich vorschlug, Pancakes zum Frühstück zu machen... ob er mir helfen wolle?

Natürlich, denn Pfannkuchen sind nicht nur lecker - Teig anrühren und ausbacken ist ebenfalls toll!

Begeistert machte sich Herr Sohnemann ans Werk, und nachdem ein stattlicher Stapel Pfannkuchen ausgebacken war, rief er seine Schwester zum Frühstück:

"Komm schnell essen, es gibt Pfänn-Cakes!"
Ich habe es mir übrigens zur Gewohnheit gemacht, Pfannkuchenteig ohne Zucker zu machen. Zum Einen schaufeln die Kinder sowieso genug Zuckerzeug auf den Eierkuchen, bevor er verspeist wird,

zum Anderen kann ich am nächsten Tag aus den Resten eine Frittaten-Suppe machen, die gleichermaßen beliebt ist im Hause Papagena. Ha, zwei Fliegen mit einer Klappe - so geht Supermom!

Kommentare:

  1. Hehe, klasse, Du Supermom!
    Frittaten-Suppe kenne ich gar nicht ... aber Pfannkuchen gibt es hier auch hin und wieder mal. Allerdings MIT Zucker - also fällt hier die Suppe eh schon mal ins Wasser ... ;0)

    Dir und Deinen Lieben ein tolles Wochenende,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frittaten-Suppe ist einfach ´ne Pfannkuchensuppe. Fleischbrühe mit Pfannkuchenstreifen darin.

      Löschen
  2. Pfannkuchenreste?
    Was ist das?
    Das ist doch dasselbe Mysterium wie Schokoladenreste oder Chipsreste...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, die Pfannkuchenreste gibt es bei uns auch nur deshalb, weil ich EXTRA VIEL Teig mache... ich plane also im Grunde die Suppe schon mit ein.

      Schokoladen- und Chipsreste kenne ich auch nicht.

      Löschen
  3. Liebe Frau Papagena, mein Pfannkuchenteig wird auch immer ohne Zucker zubereitet - mit Nutella usw. ist es dann wirklich süß genug. Kleiner Geheimtipp von mir: Pfannkuchen belegt mit Nektarinenscheiben und mit ein wenig Zucker und Zimt drüber. Göttlich! Inzwischen unser Lieblingsbelag. Liebe Grüße und schönes Wochenende wünscht Ihnen
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja köstlich!
      Schade, dass ich momentan auf Zucker und Weissmehlspeisen verzichte...das würde ich furchtbar gerne probieren!

      Löschen
  4. ha, bei uns ists ähnlich: auch ich rette immer ein paar von den zuckerlosen pfannkuchen und backe sie am nächsten tag mit sugo, gemüse und käse als pfannkuchenpizza wieder auf. köstlich!
    PS: dein blog macht einfach immer gute laune :-) danke dafür!

    AntwortenLöschen