20. Juli 2014

Zucchini aus dem Garten {wer soll das bloß alles essen?}

Die Zucchinipflanze, die ich im Frühling in mein Hochbeet setzte, ist mitterlweile so groß, dass sie ein Drittel des Beetes beansprucht...

Notiz an mich selbst: nächstes Jahr Zucchini in einem separaten Topf pflanzen, damit Platz für andere Dinge im Beet bleibt!

Kommentare:

  1. Das kenne ich, leider auch bei Gurken und Kürbissen so dass die sich dann ausbreiten und man nicht mehr weiß wann man das alles essen soll :)
    Liebe Grüße
    und einen schönen Essgenuß
    Selbstangepflanztes schmeckt einfach besser.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh-ja, Kürbis würde ich ja auch gerne mal pflanzen!

      Löschen
  2. Ach ja, die Freuden des Gärtners: entweder gibt es gar keine oder dann gleich die Zucchini-Schwemme...
    Bewährteste Methode zur "Vernichtung" in unserer Familie: Zucchini-Sauce zu Spaghetti. Mit Zwiebeln und etwas Knoblauch kurz weichkochen, mit wenig Sahne pürieren, abschmecken. Geht ratzfatz (etwa gleich lang, wie Wasser aufsetzen und Spaghettikochen dauert) und ich habe bisher noch kein Kind gesehen, dass diese Sauce nicht mag, die essen selbst notorische Gemüse-Verweigerer. Simpel, aber effektiv und schmackhaft.

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt lecker, werden wir gerne probieren!

      Löschen
  3. Zucchini putzen, weichkochen
    Mit Milch-Sahne-Mischung pürrieren
    Geriebener Parmesan dazu, nochmals mixen, bis eine homogene Sause entsteht
    Zu Nudeln oder Reis servieren....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, die Tipps von Euch - vielen Dank!

      Löschen
  4. Zucchinis sind lecker und da gibt es doch viele Möglichkeiten die zu verarbeiten . Ich hatte letztes Jahr auf meinem Balkon welche , die Pflanze war auch so groß und hat schön geblüht . Mehr aber leider nicht , Zucchinis waren nicht dran . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm. Zumindest sehen auch die Blüten sehr hübsch aus *grins*

      Löschen
  5. oh wie cool, die sehen ja klasse aus!!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten dieses Jahr nicht so viel Glück ... unsere Schnecken waren einfach schneller wie wir . Die haben alle Pflanzen , als sie noch ganz klein waren abgefressen ;)
    Es gibt übrigens ein Not-Koch-Buch bei einer Zucchini-Schwämme .. das ist sehr zu empfehlen ;)Das ist von Irmela Erckenbrecht und heißt : Zucchini... ein Erste-Hilfe-Handbuch für die Ernteschwemme

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach? Erstaunlich, was es alles für Bücher gibt!
      Ich glaube, eine echte Ernte-Schwemme haben wir noch gar nicht... sie werden schön brav der Reihe nach reif...hihi!

      Das mit den Schnecken ist echt zum Verzweifeln!
      Ich weiß mir da auch manchmal keinen Rat mehr... zu oft Schneckenkorn ist ja auch keine Lösung.

      Löschen
  7. Beet gibt aber die besseren Zucchini! Im Topf werden die eher mickrig......also im Vergleich. Und nicht so aromatisch. Also find ich. Deine sehen übrigens suuuuperlecker aus! GlG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, dann also doch nicht im Topf pflanzen?
      Vielleicht in einer größeren Pflanz-Wanne?

      Löschen
  8. oh, ich liiiieeeebe zucchini. meine lieblingsrezepte:
    . z grob geraspelt auf der pizza, wer mag mit kapern und/oder oliven dazu.
    2. zucchini als "reibekuchen" aus dem ofen. das rezept habe ich von kleinefluchten.blogspot.de. beides so köstlich! und wenn immer noch welche über sind... her damit ;-)
    lieben gruß
    koni (die schon lange still und gerne dein blog liest)

    AntwortenLöschen