14. November 2009

Anreiz schaffen für ordentliche Kinderzimmer {oder die Mutternerven-Schonungsstrategie}

So, es reicht!
Nachdem das Thema "Kinderzimmer-aufräumen" scheinbar kein Ende bei uns nimmt, probier´ich mal wieder was Neues:

Ab heute gibt´s für meine Kinder den Aufräum-Pass.



Jedes Mal, wenn das Kinderzimmer vom entsprechenden Kind tip-top aufgeräumt wurde, bekommt es ein Herzchen-Aufkleber für den Pass.
Wenn 5 Herzchen gesammelt wurden (oder sollte ich besser 10 sagen?), gibt´s von Mama eine kleine Überraschung, z.B. Ü-Ei, Kinderzeitung, Spielplatz oder was mir sonst noch so einfällt...

Kommentare:

  1. ...ohh ja, das Thema kenne ich zur Genüge, wir haben auch schon alles probiert. Alles wirkt eine kleine Weile, dann stehe ich wieder schimpfend im Kinderzimmer - und räume brav auf!
    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee. Sollte ich vielleicht auch mal einführen...?! Bei Vieren wäre das wohl angebracht. :)

    LG Shippymolkfred

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben das als Zahnputzpass. Mit 5 Sternen bekommt Lucy eine "Belohnung"- Süssigkeiten natürlich. Sonst wäre das Zähneputzen ja eventuell "produktiv" ;-)
    Funktioniert wunderbar!

    Ansonsten kannst du es nach der schlechtes-Verhalten-ignorieren-gutes-Verhalten-loben-Methode probieren. Funktioniert ebenfalls :-)

    AntwortenLöschen
  4. Die Aufkleber habe ich als Sterne! Die sehen toll aus,gell?

    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Idee auch gut. Als ich Schulkind war, gab es von der Lehrerin immer für gute Leistungen "Fleisskärtchen"...
    Die Herzen fürs Aufräumen erinnern mich stark daran...
    Herzliche Grüße von Monré

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine suuuuuuuper Idee!!! =)) Das bringt bestimmt Erfolg!! Klasse! :-)

    Liebe Grüße Kessi

    AntwortenLöschen