13. September 2009

Die beste Zwiebelsuppe

Etwas Merkwürdiges ging gestern in unserer Küche vor: vermummte Gestalten zogen an mir vorüber, beißender Gestank erfüllte den Raum, das Atmen fiel schwer, Tränen schossen in die Augen... mir war augenblicklich klar: das kann nur Eines bedeuten:
es ist mal wieder Zeit für Schuhbecks Zwiebelsuppe!



Mein Liebster hat Diese zu seiner persönlichen Lieblingssuppe erkoren, und uns bereits einige Male ganz köstlich bekocht.

Leider müssen für den Genuss erst einmal 1,5 Kilo Zwiebeln geschält und geschnitten werden - eine echte Quälerei!

Jedes Familienmitglied versucht sich auf seine ganz eigene Weise vor den aggresiven Dämpfen zu schützen: Papa schnippelt mit Taucherbrille, Madame Tochter setzt auf Vermummung total, ich schneide größere Mengen Zwiebeln ausschließlich open air auf dem Balkon, und Sohnemann tut so, als gehe ihn das alles gar nichts an: er bleibt einfach in seinem Zimmer und spielt, bis das Essen fertig ist.



Aber spätestens, wenn der leckere Duft der fertigen Suppe durch alle Räume zieht....


... sind alle Entbehrungen vergessen, und wir lassen es uns in großer Runde schmecken!

Kommentare:

  1. Würden nicht 8000 km zwischen uns liegen, würde ich sofort kommen für diese lecker aussehende Zwiebelsuppe! Der Fonsi währe bestimmt auch angetan!

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass Süppchen so schnell schlecht wird, sonst könnte ich Dir ein Tubberdöschen Fonsi-Suppe schicken!

    AntwortenLöschen