1. September 2009

Die gnadenlose Realität...



... sieht so aus: ich bin fett!
Verdammte Urlaubsfotos, verdammte Kohlehydrate, verdammter Zucker, verdammte fehlende Selbstbeherrschung, verdammt nochmal!
Warum kapier´ich die Realität immer erst, wenn ich Fotos von mir sehe?
Ich seh´mich doch auch jeden Morgen im Spiegel (und da ist irgendwie immer alles nicht GANZ so schlimm)!
Habe ein Bild von mir (leider sehr aktuell, in Italien von meinem Liebsten gemacht... eigentlich witzig... er wollte die Absurdität festhalten, dass ich selbst im Ausland pünktlich die Intouch kaufen muss) - ich sehe sooo hässlich dick aus - grauenhaft, schrecklich, abartig!
Natürlich kann ich dieses Bild hier nicht zeigen (schäme mich viel zu sehr) - obwohl dass ja auch schon wieder abartig ist, denn: alle (ausser mir selbst) sehen mich ja ständig genau so!

Für alle, die mich kennen: lest einfach nicht weiter, ihr kennt die Leier...
Aber es muss jetzt mal wieder raus: ich bin soooooo unglücklich über meine Figur, dass ich eigentlich ständig schlechte Laune habe. Der Trick ist der: ich bin einfach trotzdem gut gelaunt, denn schließlich habe ich Familie/Kinder, die eine fröhliche Mami verdient haben.
Ausserdem möchte ich um Himmels willen nicht, dass meine Kinder ein gestörtes Essverhalten entwickeln, nur, weil ich selbst es nicht schaffe....
Ich koche also abwechslungsreich, stelle Obstteller auf, kaufe viel frisches Gemüse, natürlich auch Vollkornbrot, trinke ausschließlich Wasser (für die Kinder Saftschorlen) usw. usw. - und wenn keiner herschaut, schiebe ich mir heimlich mal eben 200g Schokolade rein.
Ist denn das zu fassen - WIE blöd bin ich eigentlich?
Und keine 20 Minuten später sitze ich vor meinem (wirklich gut bestückten) Kleiderschrank und versinke im Kummer, da mir fast nichts mehr passt!
HALLO???
Kann mir mal jemand nen leichten Schlag auf den Hinterkopf geben - denn irgendwo hat sich offensichtlich was bei mir verklemmt oder so...
Bin ernährungstechnisch absolut aufgeklärt, ausserdem fast schon Diät-Expertin (gibt bald nichts mehr, was ich noch nicht probiert habe) und trotzdem handel´ ich immer wider besseres Wissen. Das Schlimme ist, dass ich langsam den Mut verliere, wieder einmal den Kampf gegen die Kilos aufzunehmen. Denn ehrlich gesagt habe ich zwar schon oft abgenommen (mal 4 Kilo, mal 8 Kilo, einmal sogar 15 Kilo), aber bin dann halt nie so geblieben...
Ich weiss ja, dass das Gewichthalten das Schwierigste ist, aber bei mir gab´s jedes Mal wieder den Poppcorn-Effekt.
Mittlerweile möchte ich all den lieben Menschen, die mich seinerzeit mit Komplimenten und Lob überschüttet haben, gar nicht mehr unter die Augen treten...
Und kennt Ihr das auch: das Schlimmste ist doch, Leute zu treffen, die man lange nicht mehr gesehen hat!
Eigentlich eine schöne Sache, man freut sich spontan, hey, wie geht´s Euch denn, lange nicht gesehen usw....
Und dann wird einem klar, dass man evtl. beim letzten Treffen wesentlich besser ausgesehen hat als jetzt, und sofort schämt man sich und denkt sich, was denken die wohl jetzt von mir... und was werden die wohl sagen, wenn sie unter sich sind...
Man weiss ja, wie so geredet wird: mei, die hat aber auch ganz schön zugelegt, oder?
Und wenn auch alle schrecklich höflich sind, und keiner was zu Einem sagt - seien wir doch mal ehrlich: wenn man nichts Gutes zu sagen hat, dann schweigt man, oder?!
Ich merke gerade, dass ich
a) stundenlang weiter lammentieren könnte, und
b) mein Image mit jedem weiteren Satz gründlich ruiniere, also
c) halte ich jetzt wieder meine Klappe und
d) bin wieder gut gelaunt, denn diese ganze Jammerei bringt ja auch nicht, gell?, denn
e) ich weiss ja, dass nur ich selbst an der Misere was ändern kann und
f) meine armen Leser, wenn ich so weiter mache, vergrault werden, daher
g) werde ich das Thema erst wieder erwähnen, wenn es Positives zu berichten gibt, damit sich
h) dann vielleicht der Ein oder Andere ein Bisschen mit mir freut, o.k.?

Kommentare:

  1. lieben dank für deinen kommentar!! das mit dem blätterteig ist eine gute idee!
    trotz deines frustrierten posts muss ich sagen, dass mir dein blog gut gefällt!! ;-)
    kennst du (bestimmt!) das buch "schlank im schlaf"? da schwören meine eltern und mittlerweile auch mein mann drauf. und sagen, es funktioniert wirklich.
    ganz viele grüße, melanie

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wie ich das sehe wäre ja die einfachste Lösung wieder zurück nach Italien zu gehen, da bestand ja das Problem noch nicht ;-) Dann gibt es ja noch den Schwiegervater mit seinem Zweckoptimismus: Bin ich froh, dass ich immer genug Reserve dabei hab, dann muss ich mir wenigstens darum schon mal keine Gedanken machen... Oder mach's so wie ich, stolz zu meiner Frau: Schatz, ich hab zwar nichts abgenommen, aber ich halte wenigstens mein Gewicht. Na ja, zumindest seit dem letzten Aufschlag...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ach Herzeken!
    Was soll ich Dir dazu sagen?
    Bei soooo viele Sachen die Du geschrieben hast,hocke ich nickend vor dem Rechner und wenn Du eine Lösung gefunden hast, würde ich mich freuen davon zu hören!!
    Mich verschreckst Du damit auf gar keinen Fall, ich finde dein Blog und die Art wie Du schreibst einfach toll, herzerfrischend :)

    Ich weiß wie das ist: Ich habe auch mehr als einmal einige (15,20,18) Kilo´s abgenommen. Bei WW, habe mich sehr gut dabei gefühlt, die ganzen Komplimente genossen, die gingen runter wie Öl!!
    Und was war? Ich bin trotz der Abnahme nicht annähernd an mein Ziel gekommen, aufgehört und habe jedesmal noch mehr drauf gehabt als vorher!!
    Es wird von mir sicher keine "Watt trägste am Mittwoch" Foto´s geben. Nicht weil ich die Aktion nicht mag, sondern weil ich mich schlicht schäme mich allen zu zeigen.

    So, nu hab ich genug gejammert. Ich wollte Dir das einfach mitteilen :)

    Ganz liebe Grüße,Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bianca,
    bei den WW war ich auch (und habe noch vieles Mehr probiert)... ich muss ja direkt lachen, weil das mit den Mittwoch-Fotos ist bei mir genau das Gleiche!
    Danke für Deinen lieben Kommentar!
    Papagena

    AntwortenLöschen